Politik zu neuen Öffnungszeiten der Begegnungsstätte

Lübeck: In der Sitzung des Sozialausschusses wurde der Haushaltsbegleitbeschluss zur Erweiterung der Öffnungszeiten der Begegnungsstätte für suchtkranke Menschen vorgestellt. Dazu äußern sich die sozialpolitischen Sprecher der Fraktionen Bündnis 90/ Die Grünen, CDU und FDP in einer gemeinsamen Erklärung.

Die sozialpolitischen Sprecher der Fraktionen Bündnis 90 / Die Grünen (Helmut Müller-Lornsen) und FDP (Max Manegold) sowie die sozialpolitische Sprecherin der CDU (Michelle Akyurt) äußern sich wie folgt: „Die Öffnungszeiten konnten nun erweitert und die Essensversorgung nahtlos weitergeführt werden. Damit setzt die Verwaltung den von unseren Fraktionen eingebrachten Vorschlag aus dem Haushaltsbegleitbeschluss um. Wir haben uns sehr über die schnelle Umsetzung und den ausführlichen Bericht von Frau Mechnich, der Leiterin der AWO, gefreut, der die neuen Möglichkeiten für die Begegnungsstätte darstellt.

Die Entscheidung, die Begegnungsstätte zukünftig auch am Samstag zu öffnen, bedeutet eine erhebliche Verbesserung bei der Betreuung suchtkranker Menschen und ihrer Angehörigen. Die parteiübergreifende Zusammenarbeit und der gemeinsame Einsatz für dieses wichtige Anliegen verdeutlichen das klare Bekenntnis zur Verbesserung der sozialen Infrastruktur und zur Unterstützung von Menschen in Notlagen. Die Erweiterung der Öffnungszeiten der
Begegnungsstätte ist ein bedeutender Schritt in Richtung einer inklusiven und unterstützenden
Gesellschaft.

GRÜNE, CDU und FDP setzen damit ein starkes Signal für die Bedeutung sozialpolitischer Maßnahmen in der Lübecker Stadtgesellschaft. Die gemeinsame Realisierung dieses Vorhabens zeigt, dass parteiübergreifende Zusammenarbeit große positive Veränderungen bewirken kann und verdeutlicht das klare Engagement für das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger.”

„Die Entscheidung, die Begegnungsstätte zukünftig auch am Samstag zu öffnen, bedeutet eine erhebliche Verbesserung bei der Betreuung suchtkranker Menschen und ihrer Angehörigen“, heißt es in der Erklärung. Foto: Archiv/VG

„Die Entscheidung, die Begegnungsstätte zukünftig auch am Samstag zu öffnen, bedeutet eine erhebliche Verbesserung bei der Betreuung suchtkranker Menschen und ihrer Angehörigen“, heißt es in der Erklärung. Foto: Archiv/VG


Text-Nummer: 164044   Autor: Grüne/red.   vom 07.02.2024 um 12.47 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]