Riesenbärenklau: Entsorgung kostenlos möglich

Lübeck: Archiv - 15.06.2024, 14.26 Uhr: Die Entsorgungsbetriebe Lübeck warnen vor der Ausbreitung der gefährlichen Pflanze Riesenbärenklau (Heracleum mantegazzianum) in der Region. Diese invasive Pflanze stellt nicht nur eine Bedrohung für die heimische Flora dar, sondern kann auch gesundheitliche Risiken für Menschen mit sich bringen. Eine Entsorgung der Pflanzen ist beim Abfallwirtschaftszentrum in der Raabrede für Privatleute kostenlos möglich.

Der Riesenbärenklau, auch bekannt als Herkulesstaude, kann bis zu vier Meter hoch wachsen und beeindruckt durch seine großen, weißen Blütendolden. Doch so imposant die Pflanze auch erscheinen mag, so gefährlich ist sie. Der Saft des Riesenbärenklaus enthält Furocumarine, die bei Hautkontakt in Kombination mit Sonnenlicht Verbrennungen und allergische Reaktionen verursachen können. Diese phototoxischen Reaktionen äußern sich in schmerzhaften Hautentzündungen, Blasenbildung und langfristigen Pigmentstörungen.

Neben den gesundheitlichen Risiken für den Menschen verdrängt der Riesenbärenklau durch seine dichte Wuchsform heimische Pflanzenarten und beeinträchtigt so die Biodiversität.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck bieten eine Möglichkeit zur Entsorgung des Riesenbärenklaus. Privatpersonen aus Lübeck können die Pflanzen im Abfallwirtschaftszentrum Lübeck bei der Entsorgungszentrum Lübeck GmbH, Raabrede, in stabilen Müllsäcken, dicht verpackt, kostenlos anliefern. Für Gewerbebetriebe ist die Anlieferung kostenpflichtig.

"Bitte beachten Sie bei der Entfernung und Entsorgung des Riesenbärenklaus folgende Hinweise", so die Entsorgungsbetriebe Lübeck:

(")Schutzkleidung tragen: Verwenden Sie langärmelige Kleidung, Handschuhe und Schutzbrillen, um Hautkontakt mit dem Pflanzensaft zu vermeiden.

Sonneneinstrahlung meiden: Arbeiten Sie nach Möglichkeit an bewölkten Tagen oder im Schatten, um das Risiko phototoxischer Reaktionen zu verringern.

Verpacken Sie die Pflanzenteile dicht verschlossen in stabilen Müllsäcken, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.(")

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck nehmen die Pflanzen kostenlos entgegen. Foto: Helge Normann

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck nehmen die Pflanzen kostenlos entgegen. Foto: Helge Normann


Text-Nummer: 166512   Autor: EBL/red.   vom 15.06.2024 um 14.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]