EM: Polizei kündigt zusätzliche Alkohol-Kontrollen an

Schleswig-Holstein: Archiv - 16.06.2024, 14.42 Uhr: Die Landespolizei Schleswig-Holstein setzt in der kommenden Woche vom 17. bis zum 23. Juni einen Schwerpunkt bei der Überwachung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr. Von Montag bis Sonntag führen die Polizeidirektionen des Landes verstärkte Verkehrskontrollen durch.

"Das Ziel der Kontrollen ist es, die Unfallursache Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wirksam zu bekämpfen, das ist seit mehreren Jahren ein Kernziel der Verkehrssicherheitsarbeit der Landespolizei Schleswig-Holstein", erklärt Dennis Schneider vom Landespolizeiamt. Die europaweit abgestimmten "ROADPOL-Kontrollwochen" werden ergänzend zu den Kontrollen zur allgemeinen Verkehrsüberwachung im täglichen Dienst durchgeführt. Auch bei Großveranstaltungen führt die Landespolizei intensive Alkohol- und Drogenkontrollen durch.

"Die Fußball-Europameisterschaft ist gestartet, die Menschen sind unterwegs beim Public Viewing. Gerade wenn es dabei etwas zu feiern gibt, bleibt die eindringliche Aufforderung der Polizei: nicht berauscht hinters Steuer setzen!", so Schneider. Verkehrsunfälle, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss geschehen, seien meistens überdurchschnittlich schwere Unfälle. Das Risiko, bei diesen Verkehrsunfällen schwere oder tödliche Verletzungen davonzutragen, sei wesentlich höher, als bei allen anderen Unfällen.

Die Polizei führt in der kommenden Woche verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen durch. Foto: VG/Archiv

Die Polizei führt in der kommenden Woche verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen durch. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 166522   Autor: LPA/red.   vom 16.06.2024 um 14.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]