Konzert in der Gedenkstätte Ahrensbök

Ostholstein: Jedes Lied habe seine eigene Geschichte. Und deshalb wolle er in seinem Konzert Menschen vorstellen, „die unter schrecklichen Bedingungen die Kraft hatten, Musik zu schreiben“. Detlev Uhle, Sänger und Musiker, wird am Sonntag, den 23. Juni 2024, um 15:00 Uhr in der Gedenkstätte Ahrensbök Lieder aus den Lagern und Lieder aus dem Widerstand vortragen.

„Doch für uns gibt es keine Klagen“, nennt Uhle sein Konzert.

Der Eutiner Detlev Uhle ist schon lange Hobbymusiker. Doch er gäbe keine Konzerte “für die Kneipe um die Ecke“, wie er sagt. Er ziehe es vor, in Benefizkonzerten zu singen und – mit Gitarre oder einer finnischen Kastenzither - zu musizieren, weil er beispielsweise gerne vor einer Menschenrechtsorganisation wie Amnesty International auftritt, die sich weltweit für politische Gefangene einsetzt.

In Ahrensbök wird sein Konzert aus zwei Teilen bestehen: Lieder aus den Lagern, die meist während des Holocaust entstanden. Im zweiten Teil seines Konzerts wird Uhle Lieder aus dem politischen Widerstand und Lieder von Partisanen vortragen.

Die Veranstaltung am kommenden Sonntag findet im Rahmen von vier Aktionswochen für Demokratie und Vielfalt in Ostholstein statt, aktionswocheninostholstein.jimdofree.com. Interessiertere sind in der Gedenkstätte willkommen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Die Veranstaltung findet in der Gedenkstätte Ahrensbök statt. Foto: Gedenkstätte/Archiv

Die Veranstaltung findet in der Gedenkstätte Ahrensbök statt. Foto: Gedenkstätte/Archiv


Text-Nummer: 166572   Autor: Veranstalter/red.   vom 21.06.2024 um 13.30 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]