Fraktion SPD und FW begrüßt die Einführung des Bildungstickets in Lübeck

Lübeck: Für SPD und FW stellt die geplante Einführung des Bildungstickets in Lübeck einer Mitteilung der Fraktion zufolge einen bedeutenden Schritt hin zu mehr Chancengleichheit im Bildungsbereich dar. „Mit dem Bildungsticket nutzen Schüler sowie Auszubildende den öffentlichen Nahverkehr in Lübeck zu vergünstigten Konditionen“, schreibt die Fraktion.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von SPD und FW im Wortlaut:

(")Für monatlich 29,00 Euro kann deutschlandweit mit allen Bussen, Straßenbahnen, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regional-Expressen in der zweiten Klasse gefahren werden. Ziel ist die Einführung eines landesweit einheitlichen Angebots in Form eines „subventionierten 49-Euro-Tickets“.

Dabei ist das Bildungsticket keine Landesregelung, sondern eine freiwillige Leistung der Hansestadt Lübeck. In Zukunft sollen die Stadtwerke Lübeck Mobil das so vergünstigte Ticket anbieten. Es wird davon ausgegangen, dass es etwa 10.000 Schüler mindestens einmal buchen und insgesamt etwa 120.000 Bildungstickets gekauft werden.

Kristin Blankenburg, verkehrspolitische Sprecherin ihrer Fraktion in der Bürgerschaft, betont die Wichtigkeit dieser Maßnahme: „Das Bildungsticket ist ein wichtiger Schritt zur Förderung der Mobilität und Teilhabe junger Menschen. Wir freuen uns, dass nun alle Schüler sowie Auszubildenden in Lübeck die Möglichkeit haben, den öffentlichen Nahverkehr kostengünstig zu nutzen.“

Das Bildungsticket entlastet insbesondere Familien mit geringem Einkommen. „Wir hätten uns das kostenlose Ticket für alle Lübecker Schüler gewünscht“, ergänzt Tamina Vahlendieck (SPD), Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. „Aber angesichts knapper kommunaler Kassen ist die Einführung des Bildungstickets ein guter erster Schritt.“

Die Fraktion SPD und FW sieht in der Einführung des Bildungstickets einen wichtigen Schritt zur Unterstützung von Familien und zur Verbesserung der Mobilität von Schülerinnen und Schülern sowie Auszubildenden. „Wir werden weiterhin daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für eine gerechte und zukunftsorientierte Bildungspolitik in Lübeck zu verbessern“, betont Kristin Blankenburg.(")

Die Fraktion SPD und FW begrüßt die Einführung des Bildungstickets in Lübeck. Foto: Archiv/HN

Die Fraktion SPD und FW begrüßt die Einführung des Bildungstickets in Lübeck. Foto: Archiv/HN


Text-Nummer: 166744   Autor: SPDuFW/red.   vom 26.06.2024 um 14.51 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]