Arbeitslosigkeit in Lübeck steigt

Lübeck: Im Bezirk der Arbeitsagentur Lübeck, der die Hansestadt Lübeck und den Kreis Ostholstein umfasst, ist die Arbeitslosigkeit im Juni 2024 im Vergleich zum Vormonat zurückgegangen und zum Vorjahr angestiegen. Insgesamt waren in Lübeck und Ostholstein 14.142 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 164 Personen (1,1 Prozent) weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Juni 2023 gab es 357 (2,6 Prozent) mehr Arbeitslose.

In der Hansestadt Lübeck waren im Juni 2024 9.394 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosigkeit fiel um 55 (0,6 Prozent) zum Vormonat und stieg um 330 (3,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr an. Aktuell sind 483 Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert zum Vormonat bei 7,9 Prozent und stieg um 0,2 Prozentpunkte zum Vorjahr an.

Im Kreis Ostholstein waren im Juni 2024 4.748 Arbeitslose gemeldet. Die Arbeitslosigkeit fiel um 109 (2,2 Prozent) zum Vormonat und stieg um 27 (0,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr an. Aktuell sind 436 Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Prozentpunkte zum Vormonat auf 4,4 Prozent zurück und blieb unverändert zum Vorjahr.

In der Hansestadt Lübeck stieg die Arbeitslosigkeit um 330 (3,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr an. Foto: Archiv

In der Hansestadt Lübeck stieg die Arbeitslosigkeit um 330 (3,6 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr an. Foto: Archiv


Text-Nummer: 166783   Autor: Arbeitsagentur/red.   vom 28.06.2024 um 10.27 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]