Immer mehr Temposünder in Lübeck

Lübeck: Die Zahl der geblitzten Temposünder in Lübeck steigt weiter an. Lübeck kann inzwischen an 14 Stellen gleichzeitig die gefahrene Geschwindigkeit von Fahrzeugen messen und fotografieren. Die Stadt rechnet in diesem Jahr mit rund 500.000 Euro mehr Einnahmen aus Buß- und Verwarnungsgeldern als im Vorjahr.

Die Zeiten als es wenige stationäre Blitzer und auffällige mobile Anlagen wie Lichtschranken gab, sind für Lübecks Autofahrer vorbei. Es wurden bereits 14 Blitzsäulen aufgestellt. Beim Vorbeifahren ist nicht zu erkennen, ob dort auch eine Messtechnik installiert ist. Die wechselt zwischen den Standorten. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch. Inzwischen stehen sieben Mess- und Kameraeinheiten für die Säulen zur Verfügung.

Auch ohne Säulen gibt es in Lübeck eine flächendeckende Kontrolle. Es sind fünf mobile Messsysteme verschiedener Hersteller sowie zwei Messanhänger im Einsatz, berichtet Nicole Dorel, Sprecherin der Stadtverwaltung.

Entsprechend steigen auch die Fallzahlen bei Geschwindigkeitsübertretungen. Im Jahr 2022 hat es 88.130 Autofahrer erwischt, im Jahr 2023 waren es 99.772 und im ersten Halbjahr 2024 bereits rund 57.000.

Das zeigt sich auch in den Einnahmen aus der Überwachung. Eine Unterscheidung der Ordnungswidrigkeiten, wie Falschparken und Tempoüberschreitungen, gibt es im städtischen Haushalt allerdings nicht mehr. Die gesamten Einnahmen aus dem Bereich Buß- und Verwarngelder werden für dies Jahr auf 6,18 Millionen Euro geschätzt, im Jahr 2023 waren es rund 5,7 Millionen Euro.

Fußball-Fähnchen und Blitz-Anlage vorne im Fahrzeug: Das Erkennen von Blitzern ist in Lübeck schwierig geworden. Foto: Harald Denckmann

Fußball-Fähnchen und Blitz-Anlage vorne im Fahrzeug: Das Erkennen von Blitzern ist in Lübeck schwierig geworden. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 166820   Autor: VG   vom 30.06.2024 um 19.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]