Hönel: 484 Millionen Euro zum Schutz der Meere

Lübeck: Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat die Mittel der Windenergie-auf-See-Gesetz-Erlöse freigegeben. Darauf weist der Lübeck Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel (Grüne) hin.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Bruno Hönel im Wortlaut:

(")Die Freigabe von insgesamt rund 484 Millionen Euro Bundesmitteln für den Schutz unserer Meere und eine gute Zukunft für unsere Fischereibetriebe ist ein wichtiger Meilenstein. Denn der ökologische Zustand von Nord- und Ostsee ist schlecht. Ich freue mich sehr, dass für die Verwendung der umfangreichen Mittel, die aus Versteigerungserlösen für Offshore-Windenergie-Lizenzen stammen, nun schlüssige Konzepte vorliegen.

Das Geld wird unter anderem für die Wiederherstellung von Riffen, Seegras- und Salzwiesen sowie für Rettungspakete für bedrohte Arten wie den Schweinswal ausgegeben. Für die Fischerinnen und Fischer fließt zum Beispiel Geld für Krisenbeihilfen und für die Entwicklung und Erprobung umweltschonender Fanggeräte und -methoden.(")

Der Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel begrüßt die Verwendung der Mittel für den Meeresschutz.

Der Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel begrüßt die Verwendung der Mittel für den Meeresschutz.


Text-Nummer: 166904   Autor: Büro Hönel/red.   vom 03.07.2024 um 17.54 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]