Linienbus fährt auf Radfahrerin auf

Lübeck - Innenstadt: Am Donnerstag, 4. Juli, gegen 17.25 Uhr musste ein Linienbus in der Königstraße eine Vollbremsung machen. Drei Rettungswagen waren im Einsatz, um die Fahrgäste zu sichten. Zum Glück musste niemand ins Krankenhaus gefahren werden.

Bild ergänzt Text

Nach derzeitigem Sachstand befuhr die 33-jährige Lübeckerin gegen 17:25 Uhr mit ihrem Pedelec die Königstraße in Richtung Koberg. Im Einmündungsbereich der Hüxstraße soll sie einem auf der Fahrbahn liegenden Fahrrad ausgewichen und dabei ins Straucheln gekommen sein. Die Fahrerin eines hinter ihr fahrenden Linienbusses fuhr anschließend auf das Pedelec auf, sodass die 33-Jährige über den Lenker ihres Rades auf die Fahrbahn stürzte.

Bedingt durch den Sturz erlitt die Lübeckerin leichte Verletzungen. Die Busfahrerin stand unter Schock. Einsatzkräfte des Rettungsdienstes übernahmen die medizinische Betreuung der Beteiligten.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme durch Beamte des 1. Polizeireviers Lübeck war die Königstraße zeitweise gesperrt, der Linienverkehr wurde umgeleitet.

Drei Rettungswagen waren im Einsatz. Es gab zum Glück nur Leichtverletzte. Fotos: VG

Drei Rettungswagen waren im Einsatz. Es gab zum Glück nur Leichtverletzte. Fotos: VG


Text-Nummer: 166928   Autor: VG/Polizei   vom 04.07.2024 um 19.00 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]