Studenten präsentieren sämtliche Triosonaten von Zelenka

Lübeck - Innenstadt: Zu einer außergewöhnlichen Musizierstunde lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Freitag, 12. Juli 2024, ab 15:00 Uhr ein: Studenten der internationalen Oboenklassen von Prof. Sergio Sanchez und Prof. Diethelm Jonas sowie Gäste stellen dann alle sechs selten gemeinsam aufgeführten Triosonaten von Zelenka vor.

Studenten der Klassen von Prof. Sergio Sanchez und Prof. Diethelm Jonas entführen mit den sechs Triosonaten in die fantasievolle Klangwelt des böhmischen Komponisten Jan Dismas Zelenka. Er gehörte zu den Größen des Barock, wurde jedoch lange Zeit kaum wahrgenommen. Dabei sind seine Werke höchst eigenwillig, voller verzwickter Kontrapunktik und wegweisend modern. 22 Studierende der Oboen-, Fagott- und Kontrabassklassen sowie eine Geigerin werden ihr kontrapunktisches Können unter Beweis stellen. Nataliya Abryutina und Sergej Tcherepanov sind an Orgel und Cembalo zu hören.

Zelenka ging noch mit fast 40 Jahren nach Wien, um seine Tonsatzkenntnisse zu perfektionieren. Ein Zeugnis dieser Zeit sind seine sechs um 1721/22 niedergeschriebenen Triosonaten, komponiert für zwei Oboen, Fagott und Basso continuo. Es sind die einzigen von ihm erhaltenen Kammermusikwerke. Sehr wahrscheinlich für die Virtuosen der Dresdner Hofkapelle entstanden, erfordern sie wahre Meister ihres Instruments und bestechen durch farbenreiche Intensität und Klangsinnlichkeit.

Zelenkas Arbeitgeber, König August III. von Sachsen, schätzte seinen „wilden“ böhmischen Hauskomponisten wenig und wurde zum Mitverursacher dafür, dass seine Musik über 200 Jahre so gut wie vergessen war. Zelenka starb 1745, verarmt und am Rande der Bedeutungslosigkeit.

Maßgeblich an seiner Wiederentdeckung mitgewirkt hat der Dirigent und Oboist Heinz Holliger, der in den 1970ern Zelenkas originelle Kompositionsweise erkannte - sie ist in dieser besonderen Musizierstunde nachzuhören.

Der Eintritt ist frei.

Prof. Sergio Sanchez. Foto: MHL

Prof. Sergio Sanchez. Foto: MHL


Text-Nummer: 166937   Autor: Veranstalter/red.   vom 10.07.2024 um 11.26 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]