Uni erhält internationales Stipendien-Programm

Lübeck - St. Jürgen: Das Graduiertenkolleg 2633 „Prädisposition von Autoimmunerkrankungen“ der Universität zu Lübeck hat die Förderzusage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes e.V. für die Einrichtung eines internationalen „Graduate School Scholarship Programme“ erhalten. Bis zu vier DAAD-finanzierte internationale Promotionsstipendien werden für die Erforschung von Autoimmunerkrankungen vergeben.

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) seit 2021 geförderte Graduiertenkolleg 2633 „Prädisposition von Autoimmunerkrankungen“ der Universität zu Lübeck hat sich erfolgreich beim Deutschen Akademischen Austauschdienst e.V. (DAAD) um ein Graduate School Scholarship Programme (GSSP) beworben. Dieses Programm zielt darauf ab, ausgewählte international ausgerichtete strukturierte Promotionsprogramme mit bis zu vier Promotionsstipendien inklusive Sachmitteln zu fördern. Die Projekte werden verschiedene Fragestellungen im Rahmen des Forschungsschwerpunktes des bestehenden GRK2633 bearbeiten. Unter anderem soll der Einfluss von Alterung auf die Entstehung von Autoimmunerkrankungen untersucht werden.

„Die Einbindung internationaler Doktorandinnen und Doktoranden in die bestehenden Betreuungs- und Qualifizierungsstrukturen des Graduiertenkollegs gewährleistet eine optimale Integration in den akademischen Alltag durch ein konstantes Umfeld von Kolleginnen und Kollegen in vergleichbarer Lebens- und Berufssituation“, erklärt Prof. Ralf Ludwig, Sprecher des GRK 2633 und Vorstandsmitglied im Exzellenzcluster „Precision Medicine in Chronic Inflammation“.

Die Erweiterung des Graduiertenkollegs „Prädisposition von Autoimmunerkrankungen“ um das DAAD-GSSP stärkt nicht nur das wissenschaftliche Profil, sondern baut die internationale Sichtbarkeit des Graduiertenkollegs und der Universität zu Lübeck weiter aus. Sowohl die GSSP-Stipendiatinnen und -stipendiaten als auch die Mitglieder des Graduiertenkollegs profitieren von der Möglichkeit, das eigene wissenschaftliche Netzwerk sowie Forschungskooperationen mit Partnerinnen und Partnern im Ausland auszubauen. Die erste Gelegenheit, das GRK 2633 näher kennenzulernen, ergibt sich für potenzielle Bewerberinnen und Bewerber auf dem International Congress on Autoimmune Pre-Disease, der vom GRK am 16. und 17. September 2024 auf dem Campus ausgerichtet wird. Anmeldung und weitere Informationen unter www.grk2633.uni-luebeck.de.

Die Universität zu Lübeck erhält internationales Stipendienprogramm. Foto: Jennifer Hundt

Die Universität zu Lübeck erhält internationales Stipendienprogramm. Foto: Jennifer Hundt


Text-Nummer: 166979   Autor: Uni/red.   vom 08.07.2024 um 14.57 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]