Bund fördert Brücke über den Stadtgraben

Lübeck - Innenstadt: Die neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer über den Stadtgraben wird nach derzeitiger Planung im November eröffnet. Am Montag gab es eine kräftige Unterstützung bei der Finanzierung der notwendigen sechs Millionen Euro. Der Bund unterstützt den Bau mit rund drei Millionen Euro.

Bild ergänzt Text

Bisher hat Schleswig-Holstein 49 Millionen Euro vom Bund für den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur bekommen. "Die größte Einzelförderung geht nach Lübeck", sagte Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen am Montag bei der Übergabe der Zuwendung über 3.015.050,40 Euro. Adressiert ist der Bescheid zwar an den "Oberbürgermeister der Hansestadt Lübeck", aber der Formfehler dürfte keine Probleme verursachen. Er lobte ausdrücklich die Bemühungen der Stadt zur Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer, wie den geplanten Radschnellweg.

Bild ergänzt Text

Der Bau der neuen Brücke liegt genau im Zeitplan. Aktuell werden die sechs Brückenteile zusammengebaut. Auch die Pfeiler sind bereits zu erkennen. Der Einhub der Brücke erfolgt nach den Sommerferien.

Die Fertigstellung ist für November geplant, falls es nicht wieder einen frühen Wintereinbruch in Lübeck gibt.

Minister Claus Ruhe Madsen übergab den Bescheid an Bürgermeister Jan Lindenau, Bausenatorin Joanna Hagen und Projektleiter Dieter Schmedt. Fotos: VG

Minister Claus Ruhe Madsen übergab den Bescheid an Bürgermeister Jan Lindenau, Bausenatorin Joanna Hagen und Projektleiter Dieter Schmedt. Fotos: VG


Text-Nummer: 166984   Autor: VG   vom 08.07.2024 um 10.45 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf X (Twitter) +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.


Kommentare zu diesem Text:

Horsti

schrieb am 08.07.2024 um 13.13 Uhr:
Die Brücke, die Keiner braucht, wird gefördert. Gleichzeitig sind andere Brücken so marode, daß sie gesperrt werden müssen (2) und es passiert jahrelang nichts.

Autofreund

schrieb am 08.07.2024 um 14.25 Uhr:
"...falls es nicht wieder einen frühen Wintereinbruch in Lübeck gibt."
Wie bitte?
Wir haben doch den Klimawandel und die Erderhitzung, da wird es im Nov. doch wohl noch nicht zu kalt zum Arbeiten sein...

Dieter R

schrieb am 08.07.2024 um 19.50 Uhr:
Dieses Geld hätte man schon für ein Neubau der Hubbrücke nehmen denn diese Brücke ist nötiger als die Stadtgraben Brücke die vielleicht von paar hundert Fahrradfahrer und Fußgänger am Tag benutzt werden. Aber Lübeck will sich ja Radfahrer Stadt nennen. Dieses Geld ist wieder mal verschwendet worden nur weil sich wieder ein paar Leute solch ein Quatsch in den Kopf gesetzt haben und auch damit durch gekommen sind. Man kann nur sagen armes Lübeck.

Fahrradmutter

schrieb am 09.07.2024 um 08.25 Uhr:
Diese Brücke wird sehr erwartet und benötigt! Endlich sicher per Fahrrad in die Stadt - ohne sich auf Marienbrücke oder Lindenteller gefährden lassen zu müssen! An die (programmatische?) Dagegenfraktion - Schulweg über Unfallschwerpunkt kann doch keine Option sein?

Daswahreleben

schrieb am 10.07.2024 um 10.55 Uhr:
Tolle Sache..., nur bitte keine weitere Bettelampel zur Querung der Willy-Brandt-Allee - verweise gern auf eine gestreifte Pferdeart in Afrika.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]