Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 23. April 2017






Brandursache bleibt unklar

Am Samstag gegen 15.29 Uhr kam es zu einem Feuer in einem Heim für Menschen mit Behinderungen. Eine Frau starb, drei weitere Bewohner wurden schwer verletzt. Auch am Montag war die Brandursache unklar, die Verstorbene konnte noch nicht identifiziert werden.



Zuerst löste die Brandmeldeanlage aus, kurz danach ging bei der Feuerwehr auch ein Notruf ein. Beim Eintreffen der Retter im Hochschulstadtteil schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster. Eine Frau starb in dem Zimmer. Die Feststellung der Identität ist noch nicht abgeschlossen.




Die Feuerwehr löste Großalarm aus: Der Leitende Notarzt, die Notärzte aus Lübeck und Bad Schwartau, ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber und 19 Rettungs- und Transportwagen rückten an. Im Einsatz waren alle vier Wachen der Berufsfeuerwehr und sieben Freiwillige Feuerwehren.


Es gab eine starke Rauchentwicklung. Foto: Konrad Köppe

Parallel zu den Löscharbeiten wurden von der Feuerwehr rund 20 weitere Bewohner aus dem Gefahrenbereich der angrenzenden Wohnungen
und Geschosse gerettet. Drei der Evakuierten Personen erlitten eine schwere Rauchgasvergiftung. Eine Person davon musste noch im Innenhof des Gebäudes reanimiert werden.



Alle Evakuierten und verletzten Bewohner wurden auf einen eingerichteten Behandlungsplatz verbracht und dort medizinisch versorgt und betreut. Die drei Schwerverletzten wurden in die
umliegenden Krankenhäuser gebracht.



Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Auch am Montagvormittag lagen noch keine klaren Hinweise vor. Brandermittler der Polizei suchen weiter nach Spuren. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.



In der Einrichtung leben 45 Menschen mit zum Teil schweren Behinderungen. 44 waren am Samstag vor Ort. Wie viele im Gebäude bleiben können, ist noch unklar.

Die Frau hatte in dem brennenden Zimmer keine Chance. Fotos: Stefan Strehlau

Die Frau hatte in dem brennenden Zimmer keine Chance. Fotos: Stefan Strehlau


Text-Nummer: 114484   Autor: VG   vom 20.05.2017 17.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.