Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Sonntag,
der 18. November 2018






Focus: UKSH erneut das Spitzenklinikum des Landes

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) bestätigt seine Spitzenposition in der Krankenversorgung: Mit seinen Standorten in Lübeck und Kiel sowie dem Zentrum für Integrative Psychiatrie (ZIP) belegt das UKSH in der aktuellen „Focus-Klinikliste der Top-Krankenhäuser und Fachkliniken 2019“ erneut einen Spitzenplatz unter den Kliniken im Norden.

Untersucht wurden bundesweit 1170 Krankenhäuser mit insgesamt 5500 Kliniken und Fachabteilungen. Um in die Focus-Klinikliste aufgenommen zu werden, muss eine Abteilung über Jahre konstant exzellente Arbeit leisten und sich unter Experten und bei niedergelassenen Kollegen einen sehr guten Ruf erworben haben, so die Herausgeber.

Bereits zum siebten Mal hat das Magazin Focus den nach eigener Aussage größten und umfangreichsten Qualitätsvergleich für Krankenhäuser und Kliniken durchgeführt. Demnach gaben mehr als 14.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie die Chefärzte aller befragten Fachkliniken und Abteilungen ihre Empfehlung ab. Darüber hinaus wurden Qualitätsdaten analysiert und Patienteneinschätzungen ausgewertet.

Für seinen Krankenhausvergleich untersucht der Focus in Kooperation mit dem Rechercheinstitut MINQ verschiedene Fachbereiche und Eingriffe. Darin wurden die Kliniken in die Kategorien „empfohlene Klinik“ oder „Spitzengruppe“ für besonders empfohlene Kliniken eingeordnet.

Das UKSH verfügt mit neun Platzierungen in der „Spitzengruppe“ und 16 Platzierungen in „empfohlene Kliniken“ über mehr Empfehlungen als jedes andere Klinikum im Norden. Der Landesvergleich zeigt auch: Das UKSH hat mehr Spitzenbewertungen und Empfehlungen als alle Krankenhäuser in Schleswig-Holstein zusammen.

In den untersuchten Fachgebieten hat das UKSH in den Bereichen Brustkrebs, Gallen-OP, Herzchirurgie, Kardiologie, Parkinson, Strahlentherapie, Depression, Angststörung und Zwang bundesweite Spitzenpositionen erreicht. Weitere Empfehlungen gibt es für die Bereiche Darmkrebs, Diabetes, Leukämie, Multipe Sklerose, Prostatakrebs, Risikogeburten und Unfallchirurgie.

Die Focus-Klinikliste bildet nur einen Ausschnitt dessen ab, was das UKSH als einziger Maximalversorger des Landes Schleswig-Holstein und als zweitgrößtes Universitätsklinikum in Deutschland mit seinen 80 Kliniken und Instituten abdeckt.

Bereits im Juni veröffentlichte der Focus seine „Ärzteliste 2018“. Auch hier hatte das UKSH eine überdurchschnittliche Empfehlungsrate: 61 Ärzte des UKSH werden in der Ärzteliste mit 69 Empfehlungen in verschiedenen Fachgebieten als Top-Mediziner ausgezeichnet.

Damit gehören sie laut Focus zu den führenden Ärzten Deutschlands. Zudem zählt das UKSH laut Focus, Karriere-Netzwerk Xing und der Bewertungsplattform Kununu, zu den Top-Arbeitgebern 2018 und wurde jüngst von der Zeitschrift „Eltern“ als eines der „Besten Unternehmen für Familien“ ausgezeichnet.


Text-Nummer: 125649   Autor: UKSH HL/red.   vom 25.10.2018 10.45

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.