Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Montag,
der 12. November 2018






Zweite Runde: DIe Zukunft der Innenstadt

Am Freitag, 9., und Sonnabend, 10. November 2018, findet mit der Planungswerkstatt die zweite große Bürgerveranstaltung zur Zukunft der Altstadt in der Musik- und Kongresshalle statt. Themen sind zum Beispiel die Verkehrsführung und der Handel.



Der neue Rahmenplan für die Innenstadt nimmt langsam Form an. Ziel ist ein übergreifendes Konzept mit verbessernden Maßnahmen, die in den kommenden Jahren Stück für Stück in konkrete Projekte umgesetzt werden. Dass die Konzeption aber nicht hinter verschlossenen Türen stattfindet, zeigte sich bereits im Rahmen des Zukunftsdialogs bei der Perspektivenwerkstatt 2.0 im vergangenen Juni: Über 200 BürgerInnen brachten sich mit eigenen Ideen in den Planungsprozess ein.

Leitfragen am kommenden Wochenende sind "Wie lösen wir die Konflikte der unterschiedlichen Nutzungswünsche auf der Altstadtinsel?" und "Wie gehen wir mit den Konsequenzen aus neuen Planungen um?"

"Das Planungsteam hat Varianten aus den zahlreichen Ideen der BürgerInnen erstellt, und wir laden alle Lübecker herzlich ein, die Entwürfe zu diskutieren", so Bürgermeister Jan Lindenau. Angesprochen fühlen soll sich jeder – sowohl der Eigentümer als auch der Gewerbetreibende oder einfach nur der interessierte Bürger, der sich aktiv am Entwicklungsprozess der Innenstadt beteiligen möchte, wird dabei zur Teilnahme aufgerufen.

"Es ist uns wichtig, dass möglichst viele – auch aus den entfernten Stadtbezirken – mitmachen und ihre unterschiedlichen Sichtweisen einbringen. Nur so kann ein solides Gerüst für die weitere Entwicklung des Lübecker Zentrums entstehen", so Bausenatorin Hagen, die ihren Aufruf zur regen Teilnahme auch begründet: "Jetzt wird es konkret! Wir werden anhand verschiedener Plätze und Orte darüber sprechen, was eine veränderte Verkehrsführung ermöglicht."

Stadtplanerin Julia Lindfeld, die das Projekt bei der Hansestadt Lübeck betreut, erläutert die Schwerpunkte, die auf Basis der Ergebnisse der Perspektivenwerkstatt besonders betrachtet werden: "Der Samstagvormittag steht im Zeichen von Einzelhandel und Co: Wie kann sich der Einzelhandel in der Innenstadt zukunftsfähig aufstellen? Was bedeuten diese Veränderungen für die Innenstadt? Außerdem behandeln wir den Bereich vom Burgtor bis zur Beckergrube, zu dem auch der Theaterplatz und der Koberg gehören. Am Nachmittag beschäftigen wir uns mit dem Bereich Holstentor bis zum Markt. Den zweiten Schwerpunkt bildet die Königstraße bis zum Krähenplatz, einschließlich Wahmstraße und Krähenstraße."

Damit die Arbeitsgruppen gut vorbereitet werden können, bittet die Hansestadt Lübeck um Anmeldung bis zum 6. November unter www.uebermorgen.luebeck.de. Dort gibt es auch weitere Infos.

Um auch den Einzelhändlern und Gewerbetreibenden eine Teilnahme am Prozess zu ermöglichen, wird an einem verkaufsschwachen Montag, 5. November 2018, ein Zusatzworkshop angeboten, zu dem Olivia Kempke vom Lübeck Management eingeladen hat. Die Ergebnisse werden durch ausgewählte VertreterInnen in den Dialog bei der Planungswerkstatt eingebracht.

Die Ergebnisse der Planungswerkstatt fließen in den Rahmenplan mit daraus abgeleitetem Mobilitätskonzept für die zukünftige Entwicklung der Lübecker Innenstadt ein. Dieser wird 2019 öffentlich vorgestellt.

Im Juni fand der erste Workshop statt. Jetzt geht es um konkrete Projekte. Fotos: JW/Archiv

Im Juni fand der erste Workshop statt. Jetzt geht es um konkrete Projekte. Fotos: JW/Archiv


Text-Nummer: 125855   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 03.11.2018 12.49

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.