Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 23. Mai 2018






Furtwängler- Förderpreis für Isabel Jiménez Montes

Im Rahmen des 4. Sinfoniekonzertes "Glückssuche und Schicksalsgewalt" hat Rüdiger Peters, Vorsitzender des Vorstands der Musik- und Orchesterfreunde Lübeck e. V., den mit 2000 Euro dotierten Furtwängler-Förderpreis an Isabel Jiménez Montes, Violinistin und Stellvertretende Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck, verliehen.

Der Preis wurde zum zehnten Mal vergeben. Er soll die Karriere eines jüngeren Mitglieds des Orchesters unterstützen. Isabel Jiménez Montes wurde 1987 in Almeria in Südspanien geboren und spielt Geige, seitdem sie vier Jahre alt ist. Ihren Bachelor schloss sie am Konservatorium von Sevilla mit Auszeichnung ab.

Danach folgte ihr Diplom an der Musikhochschule Mannheim mit Bestnote, woraufhin sie zwei weitere, parallele Studiengänge abschloss: Solistische Ausbildung und Orchestersolist. Sie spielte bei zahlreichen renommierten Festivals, gewann eine Reihe nationaler und internationaler Preise, teilte das Theater Lübeck am Montag mit. Seit 2015 ist Isabel Jiménez Montes stellvertretende Konzertmeisterin des Philharmonischen Orchesters Lübeck.

Die Musik- und Orchesterfreunde Lübeck e.V., sind nach Verschmelzung von VDM und Orchesterfreunden der größte Förderverein für die Philharmoniker der Hansestadt und deren Konzertsaal, die MuK und die Kammermusik in Lübeck. Sie haben in den letzten Jahren das Lübecker Musikleben immer wieder unterstützt.

Der Furtwängler-Preis wird alle zwei Jahre an ein Mitglied der Philharmoniker vergeben. Er erinnert daran, dass der große Dirigent Wilhelm Furtwängler seine Laufbahn von 1911 bis 1915 in Lübeck begann.

Das vierte Saisonkonzert der Lübecker Philharmoniker wird am heutigen Montag um 19.30 Uhr in der MuK wiederholt. Auf dem Programm stehen Werke von Zoltan Kodaly (Tänze aus Galanta), Bela Bartok (drittes Klavierkonzert) und Peter Tschaikowsky (Sinfonie Nr. 4). Solist ist der amerikanische Pianist Tzimon Barto. Der Dirigent, Christoph Gedschold, ist ein Bewerber auf den Posten des Lübecker Generalmusikdirektors.

Rüdiger Peters überreichte in der MuK den Preis an Isabel Jiménez Montes. Foto: Olaf Malzahn

Rüdiger Peters überreichte in der MuK den Preis an Isabel Jiménez Montes. Foto: Olaf Malzahn


Text-Nummer: 126875   Autor: Theater Lübeck/red.   vom 17.12.2018 10.39

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.