Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Sonntag,
der 21. April 2019






Ein Stück Miniatur Wunderland in Lübeck

Das bekannte Hamburger Miniatur Wunderland ist in Lübeck zu Gast. Zum ersten Mal zeigen die Modellbauer sieben Dioramen außerhalb von Hamburg. Zu sehen ist die Geschichte der Berliner Mauer. Zu sehen sind sie bis 31. März im Willy-Brandt-Haus, Königstraße 21. Der Eintritt ist frei.



Vom Kriegsende über die ersten Absperrungen bis zum Fall der Mauer zeigen die Dioramen die Geschichte an einem erfunden Stück der Grenze. Die Hamburger Modellbauer haben die Straßenkreuzung mit vielen kleinen Szenen am Rande lebendig werden lassen. Und natürlich gibt es auch wieder einige Kuriositäten, die entdeckt werden möchten.


Allerdings haben die Modellbauer auch einen großen Fehler gemacht. Beim Mauerfall tragen die Figuren Sommerkleidung, die Bäume tragen grünes Laub. "Uns ist zu spät aufgefallen, dass der Mauerfall im November war", gibt Chef Sebastian Drechsler zu. Man habe sich aber die Arbeit erspart, rund 1000 Figuren neu anzumalen.



Willy Brandt zur Zeit des Mauerbaus Regierende Bürgermeister in Berlin. Zu sehen ist der geborene Lübecker in zwei Dioramen - jeweils im Interview. Geöffnet ist das Willy-Brandt-Haus täglich von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist zu allen Ausstellungen frei.

Dr. Sabine Bamberger-Stemmann von der Zentrale für politische Bildung Hamburg, Sebastian Drechsler vom Miniatur Wunderland und Dr. Bettina Greiner, Leiterin des Willy-Brandt-Hauses, laden zu der Ausstellung ein. Fotos: JW

Dr. Sabine Bamberger-Stemmann von der Zentrale für politische Bildung Hamburg, Sebastian Drechsler vom Miniatur Wunderland und Dr. Bettina Greiner, Leiterin des Willy-Brandt-Hauses, laden zu der Ausstellung ein. Fotos: JW


Text-Nummer: 127791   Autor: VG   vom 03.02.2019 20.19

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.