Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck:

Über 1,8 Millionen Übernachtungen in Lübeck

Am Donnerstag wurden die offiziellen Tourismuszahlen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Lübeck zählte 8,4 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr. Besonders Travemünde sorgte für die große Steigerung, die sich in diesem Jahr fortsetzen wird.

Ausgewertet werden in der Statistik nur Übernachtungsbetriebe mit mindestens zehn Betten. Zählt man die kleinen Pensionen und Ferienwohnungen dazu, dürfte die Zahl noch höher als die offiziellen 1.825.115 Übernachtungen liegen. Besonders deutlich stieg die Zahl in Travemünde. Dort stieg die Zahl der Übernachtungen um 16,5 Prozent. Dafür gibt es neben dem guten Wetter natürlich noch einen Grund: neue Hotels und die ersten Eröffnungen im Bereich der Waterfront.

Der Dezember verlief noch positiver als der Jahresverlauf. Das Stadtgebiet verzeichnete ein Plus von 5,5 Prozent, Travemünde von 19,7 Prozent.

Das klingt sehr gut, der Landestrend liegt aber noch besser. In ganz Schleswig-Holstein wurden im Jahr 2018 15,3 Prozent mehr Übernachtungen gezählt als im Vorjahr. Die Landeshauptstadt Kiel meldete ein Plus von 10,7 Prozent.

Wie die Entwicklung bei den Tagesgästen verläuft, lässt sich nur indirekt schließen. Der Kurbetrieb Travemünde meldet bei den Einnahmen aus Parkgebühren ein Plus von 25 Prozent, die Einnahmen aus den Strandgebühren haben sich auf 180.000 Euro verdoppelt.

Trotz der 2018 erneut auf Höchstwerte angestiegenen Gästezahlen in Schleswig-Holstein sieht Tourismusminister Dr. Bernd Buchholz Ansatzpunkte für weitere Steigerungen: "Für die Zukunft gilt es, den Anteil ausländischer Gäste mit guter Kaufkraft und den Anteil an Tagungsgästen zu steigern sowie noch mehr Besucher für das Binnenland und die Nebensaison zu begeistern", sagte Buchholz am Donnerstag. Der Anteil ausländischer Urlauber am Übernachtungsvolumen liege aktuell bei sechs Prozent, der Anteil der Tagungsgäste bei fünf Prozent. "Uns geht es dabei weniger um quantitatives Wachstum, sondern um eine nachhaltige Entwicklung des wirtschaftlich wichtigen Tourismus, der dauerhaft Arbeitsplätze im Land sichert", so Buchholz.

Der gute Sommer im vergangenen Jahr bescherte vor allem Travemünde neue Tourismus-Rekorde. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Der gute Sommer im vergangenen Jahr bescherte vor allem Travemünde neue Tourismus-Rekorde. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv


Text-Nummer: 128237   Autor: VG   vom 21.02.2019 13.21

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.