Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 16. Juli 2019






A Quiet Place im Theater Lübeck

Am 8. März um 19.30 Uhr hebt sich im Großen Haus der Vorhang für Leonard Bernsteins Oper "A Quiet Place". Weitere Aufführungen gibt es am 14. und 29. März. Für die Inszenierung zeichnet Effi Méndez verantwortlich.

Seit 2004 ist Effi Méndez Regieassistentin am Theater Lübeck und kennt das Repertoire von Oper, Operette und Musical aus allen Musiktheaterperspektiven: Sie realisiert und ermöglicht maßgeblich Neuproduktionen und die abendlichen Vorstellungen. In der Spielzeit 2015/16 hatte ihre musikalische Collage »Lieber ein halber Mann als gar kein Problem« Premiere, in der Saison 2017/18 inszenierte sie "Liebe geht durch den Magen" im Theater-Restaurant Dülfer.

Das Theater Lübeck zeigt mit der szenischen Aufführung von »A Quiet Place« nach Bernsteins »Mass« im Jahr 2017 erneut ein selten gespieltes Werk dieses großen Künstlers. "Mass" war eine fulminante Aufführungsserie mit überwältigendem Publikumszuspruch. In den Hauptrollen sind Ensemblemitglieder Steffen Kubach und Evmorfia Metaxaki, alternierend mit Emma McNairy, als Dinahs Mann und Dinahs Tocher zu erleben, Dinahs Sohn wird Johan Hyunbong Choi Gestalt und Stimme geben.

An Dinahs Sarg versammeln sich Familienangehörige und Bekannte. Die Mutter einer amerikanischen Mittelschichtfamilie ist durch einen Autounfall ums Leben gekommen. Oder handelt es sich um Selbstmord? Ihr Witwer Sam, Tochter Dede und deren Mann François sowie Dinahs homosexueller Sohn Junior, den eine Affäre ausgerechnet mit seinem Schwager verbindet, werden mal düster, mal humorvoll und am Ende nicht ohne Hoffnung mit den Verstrickungen ihres Familienlebens konfrontiert.

Schon 1952 hatte Leonard Bernsteins mit "Trouble in Tahiti" eine bissige Familiensatire rund um die Figuren der Dinah und ihres Ehemanns Sam vorgelegt, die als durchkomponierte Oper autobiografisches Material verarbeitete. »A Quiet Place« liefert die Fortsetzung der Geschichte, stilistisch schwergewichtiger und mit großem Orchester ausgestattet.

Effi Méndez inszeniert die Oper am Theater Lübeck.

Effi Méndez inszeniert die Oper am Theater Lübeck.


Text-Nummer: 128527   Autor: Theater Lübeck   vom 06.03.2019 12.59

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.