Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 12. November 2019






Lübeck:

Fridays for Future Lübeck: Zuspruch wächst

Am Freitag, dem 15. März, folgten laut Veranstalter etwa 2000 Schüler und Eltern dem Aufruf und protestierten für eine andere Klimapolitik. Für Diskussionen sorgt immer die Tatsache, dass die Demos während der Schulzeit stattfinden. Mehrere Aktionen in anderen Städten wurden daher erst für Freitagnachmittag angekündigt. In Lübeck blieb man aber bei dem Startzeitpunkt von 11 Uhr, wie bereits im Januar. Damals zählte die Polizei rund 200 Teilnehmer.

Einige Parteien haben in den letzten Tag ihre Solidarität mit den Streikenden erklärt.

Um 11 Uhr sammelten sich die Teilnehmer wieder auf dem Vorplatz der MuK. Gefordert wurde auch diese Mal wieder die konsequente Einhaltung der nationalen, europäischen und internationalen Klimaziele.



In Lübeck hatte sich beim Schülerstreik am 17. Dezember eine Gruppe "Friday For Future Lübeck" gegründet, die vor Ort die Aktivitäten koordiniert.

Gegen 14 Uhr wurde die Demonstration mit einer
Abschlusskundgebung in der Willy-Brandt-Allee beendet. An dem Aufzug nahmen auch Mitglieder einer großen Umweltorganisation teil. "Im Zuge
der Demonstration kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Lübecker Innenstadt", berichtet die Lübecker Polizei.

Die Schwedin Greta Thunberg, die am 20. August 2018 ihren "Schulstreik für das Klima" startete, machte den Anfang. Ursprünglich demonstrierte sie jeden Freitag alleine. Vor Kurzem wurde sie für den Friedensnobelpreis nominiert.

Laut Polizei beteiligten sich rund 2000 Menschen an den Protesten. Fotos: Harald Denckmann

Laut Polizei beteiligten sich rund 2000 Menschen an den Protesten. Fotos: Harald Denckmann


Text-Nummer: 128736   Autor: MW   vom 15.03.2019 13.35

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.