Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 19. August 2019






Lübeck:

Joey Kelly eröffnet neuen Erlebnisbereich im Sea Life

Auf 50 Quadratmetern entstand in den vergangenen Monaten der neue Erlebnisbereich, in dem alles unter dem Motto "Entdecker aufgepasst! Forschen, Entdecken, Erleben" steht. Am Dienstag, dem 2. April, gab Ausdauersportler, Musiker, Manager und Familienvater Joey Kelly gemeinsam mit Kindern der Aquarien AG des Ostsee-Gymnasiums und dem SEA LIFE Team den Startschuss.

Das neue 800 Liter Becken mit Ohrenquallen, zwei große Tanks mit im Schwarzlicht leuchtenden Meeresbewohnern, das Berührungsbecken und Mikroskope, unter dem die Besucher die wunderbare Welt der Tiere erforschen können – dies sind die neuen Highlights des SEA LIFE Timmendorfer Strand.

Tatkräftige Unterstützung bei der Eröffnung des neuen Erlebnisbereichs erhielt das Team des SEA LIFE Timmendorfer Strand von Joey Kelly. Der Abenteurer absolvierte vom Ultraman auf Hawaii über den Sahara-Wüstenlauf bis hin zum Badwater Run im Death Valley alle Events erfolgreich. Er finishte acht Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner schaffte. Er ist der Pop-Star mit dem längsten Atem und durfte nun die neuen SEA LIFE Bewohner in ihrem neuen Zuhause willkommen heißen.

Begeistert setzte Joey Kelly Einsiedlerkrebs, Garnelen, Seesterne und Seeigel in die neuen Becken ein. Dann taufte er den beeindruckenden Roten Drachenkopf auf den Namen "Kelly". Eingesetzt wurde dieser allerdings von Senior Aquarist Stefan Tauscher. "Der Rote Drachenkopf gehört zu den Skorpionfischen", erklärt Tauscher. "Dieser Meeresbewohner kann bei Gefahr Giftstacheln aufstellen - damit könnte er sogar einen Menschen töten.", so der Aquarist weiter. Auch die weniger gefährlichen Tiere wie Anemonenfische, Fahnenbarsche, Korallen und viele mehr durften in die neue Erlebniswelt einziehen.

Am interaktiven Berührungsbecken können Gäste nicht nur Erstaunliches lernen, sondern auch berühren. So auch die Schüler der Aquarien AG des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand, die bei der Eröffnung der neuen Themenwelt dabei sein konnten: Vorsichtig fühlten sie, wie sich Seegurken anfühlen und ließen die Putzergarnelen ihre Hände kitzeln. Auch die neuen Mikroskope begeisterten die Schüler. Fasziniert nahmen die Kinder Haieier und Versteinerungen genauer unter die Lupe und ließen sich diese von den Besucherbetreuern erklären.

Mit dabei in der neuen Ausstellungsfläche sind ebenfalls heimische Ohrenquallen. Diese kennt man überwiegend von unseren Küsten im Sommer. Im SEA LIFE wohnen nun zahlreiche in einem 800 Liter großen Kreisel-Aquarium. Ein besonderes Highlight dabei: Die Besucher können interaktiv das Becken in verschiedene Farben tauchen. Das SEA LIFE Timmendorfer Strand ist täglich ab 10 Uhr geöffnet.

Joey Kelly eröffnete einen neuen Erlebnisbereich im SEA LIFE Timmendorfer Strand. Foto: SEA LIFE Timmendorfer Strand.

Joey Kelly eröffnete einen neuen Erlebnisbereich im SEA LIFE Timmendorfer Strand. Foto: SEA LIFE Timmendorfer Strand.


Text-Nummer: 129227   Autor: SEA LIFE TS   vom 03.04.2019 14.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.