Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 16. Oktober 2019






Lübeck:

Großeinsatz für eine Hochzeitsfeier

Viele Lübecker wunderten sich am Samstag: An vielen Kreuzungen und Kreisverkehren standen Streifenwagen, eine Hundertschaft der Polizei stand vor dem Burgtor. Der Grund war keine Terrorlage, sondern eine große Hochzeitsfeier mit einem Korso durch die Innenstadt, der in Glinde enden sollte. Auch die Ermittlungsgruppe Autoposer der Hamburger Polizei war am Einsatz beteiligt.

In der Vergangenheit kam es bei großen Hochzeitskorsos immer wieder zu Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung, unter anderem auch zum Halten auf der Autobahn zum Fotografieren. Die Polizei hatte Kenntnis von einer Hochzeit erhalten. Die rund 600 Gäste sollten in einem Korso mit hochwertigen Autos von Lübeck nach Glinde fahren. Verkehrsverstöße wollte die Polizei nicht tolerieren und bereitete sich entsprechend vor.

Gegen 17 Uhr fuhr ein Korso vom Mühlentor in die Innenstadt und dann durch die Königstraße. Die Beamten registrierten die verbotene Durchfahrt und erhoben Verwarnungsgelder. Dann wurde noch versucht, auf dem Koberg zu parken. Auch das wurde unterbunden. "Außerdem gab es mehrere Rotlicht-Verstößen", berichtet Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach.

Die polizeilichen Maßnahmen zeigten offenbar Wirkung. Der Korso löste sich auf und die Wagen fuhren einzeln nach Glinde im Kreis Stormarn. Im Bereich der A 1 bei Bad Oldesloe setzte die Polizei ein Fahrzeug außer Betrieb. Der Mercedes CLS eines 30jährigen Ostholsteiners wurde wegen technischer Veränderungen von Beamten der "Ermittlungsgruppe Autoposer" sichergestellt.

In Glinde hatte die Polizei die nächste Kontrollstelle aufgebaut und alle Wagen überprüft. Darüber hinaus führten die polizeilichen Kontrollen in Glinde zur Sicherstellung eines Ferrari, nach dem die Polizei zur Eigentumssicherung fahndete. Ergänzend dazu stellte die Polizei zwei Dokumente sicher, die auf ihre Echtheit überprüft werden müssen. Zudem wurde aus gefahrenabwehrenden Gründen ein Messer sichergestellt.

"Das polizeiliche Einsatzkonzept zeigte Wirkung", zieht Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach Bilanz.

Die Polizei zeigte am Samstagnachmittag in Lübeck massiv Präsenz und verfolgte jede Ordnungswidrigkeit einer großen Hochzeitsgesellschaft.

Die Polizei zeigte am Samstagnachmittag in Lübeck massiv Präsenz und verfolgte jede Ordnungswidrigkeit einer großen Hochzeitsgesellschaft.


Text-Nummer: 130759   Autor: VG   vom 08.06.2019 20.18

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.