Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 17. September 2019






Lübeck:

IG Metall Lübeck-Wismar bietet Mitfahrgelegenheit nach Berlin

Die IG Metall ruft zur Kundgebung am Samstag, dem 29. Juni am Brandenburger Tor in Berlin auf. Unter dem Motto "FairWandel" will die Gewerkschaft ein deutliches Zeichen setzten für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Wandel. Ab 6 Uhr fahren die Busse nach Berlin. Wer die Ziele der IG Metall unterstützt und mitfahren möchte, kann sich anmelden.

"Wir haben keine Zeit mehr, Grundsatzdebatten zu führen, Arbeitgeber und Politik müssen jetzt dringend handeln", sagte Daniel Friedrich, erster Bevollmächtigter der IG Metall Lübeck-Wismar. "Die IG Metall will die Transformation der Industrie gestalten, die Regeln mitbestimmen. Wir müssen jetzt in der Öffentlichkeit deutlich machen, dass es ohne uns nicht geht."

Die Uhr ticke und Deutschland stehe vor einem tiefgreifenden Umbruch: Klimawandel, Globalisierung und Digitalisierung lösen gewaltige Veränderungen aus. In den Betrieben komme dieser Druck immer stärker an. "Wir wollen, dass die Veränderungen fair ablaufen. Aus technologischem Fortschritt muss sozialer und ökologischer Fortschritt werden. Es geht um sichere und zukunftsfähige Beschäftigung. Und es geht um die Zukunft der nächsten Generationen", sagte Friedrich.

Um die anstehenden Veränderung zu stemmen, fordere die IG Metall ein Durchstarten in der Verkehrs- und Energiewende, die Sicherung von Beschäftigung am Industriestandort Deutschland und Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt. Dazu seien massive Investitionen in neue Produkte und Geschäftsmodelle, Infrastruktur und Qualifizierung nötig, mehr Mitbestimmung und Beteiligung sowie eine verlässliche Absicherung in jedem Lebensalter und in jeder Lebensphase.

"Jetzt werden die Weichen gestellt. Betriebsräte, Vertrauensleute, Gewerkschafterinnen sind in den Betrieben längst aktiv. Nun müssen Arbeitsgeber und Politiker endlich liefern. Dafür demonstrieren wir in Berlin", sagte der Gewerkschafter. Ab 6 Uhr fahren die Busse nach Berlin. Wer die Ziele der IG Metall unterstützt und mitfahren möchten, der kann sich unter luebeck@igmetall.de oder 0451/702600 anmelden.

Auf der Kundgebung sprechen auch Repräsentanten von Umwelt- und Sozialverbänden. Die Kundgebung am 29. Juni in Berlin beginnt um 13 Uhr, das Vorprogramm ab 11 Uhr. Vor dem Brandenburger sprechen Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, Olaf Tschimpke, Präsident des Naturschutzbundes Deutschland NABU, Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie, und Jasmin Gebhardt, Jugend- und Auszubildendenvertreterin der Schaeffler Technologies. Das Kulturprogramm werden Clueso, Silly, Culcha Candela und das Berlin Boom Orchestra bestreiten.

Daniel Friedrich, erster Bevollmächtigter der IG Metall Lübeck-Wismar, will deutlich machen, dass es ohne die IG Metall nicht gehe.

Daniel Friedrich, erster Bevollmächtigter der IG Metall Lübeck-Wismar, will deutlich machen, dass es ohne die IG Metall nicht gehe.


Text-Nummer: 130957   Autor: IG Metall   vom 20.06.2019 13.06

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.