Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 19. Juli 2019






Ringstedtenhof wird Bildungszentrum

Diesen Termin hat Innen- und Umweltsenator Ludger Hinsen besonders gern wahrgenommen. Seit Jahren schon beeindruckt ihn die nachhaltige Arbeit des Landwege Vereins, der den Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof betreibt.



"Für diese richtungsweisende Arbeit gibt es aus den Mitteln meines Bereiches sogar eine freiwillige Leistung von etwa 40.000 Euro", betonte er bei einer kleinen Feierstunde, zu der der Landwege-Verein aufgrund dieser besonderen Auszeichnung für seine Tätigkeit geladen hatte. Er will das auch aufrecht erhalten, obwohl freiwillige Leistungen der Hansestadt aufgrund der angespannten Finanzlage immer von Streichungen bedroht sind.

"Der Hof hat sich im Laufe der Jahre eine bemerkenswerte Reputation erarbeitet, ist regional und überregional vernetzt, betreibt wertvolle ökologische Bildungsarbeit, betreut angehende Studenten im freiwilligen ökologischen Jahr und bildet in der Umweltarbeit tätige Multiplikatoren aus," betonte Christoph Beckmann-Roden, der die Arbeit des Landwege Vereins seit seiner Gründung aktiv begleitet.

Das neue Lübecker Bildungszentrum ist die sechste Einrichtung dieser Art im Land Schleswig-Holstein. Hans-Christian Guse und Dirk Baumann, Vorstandsmitglieder von Landwege e.V. erörterten anschließend mit Senator Hinsen weitere Stationen auf dem Weg der Hansestadt Lübeck zur sogenannten "Biostadt Lübeck". "Wir prüfen das alles sehr intensiv", betonte Ludger Hinsen. Bereits am morgigen Freitag findet ein großes Treffen aller betroffenen Bereiche in der Verwaltung statt, auf dem konkrete Maßnahmen zur Umweltpolitik schnell auf den Weg gebracht werden sollen.

Der Landwege Verein freut sich derweil, dass diese weitere Auszeichnung auch die zahlreichen Lübecker Stiftungen bestärken wird, die gute Arbeit des Vereins auch in Zukunft zu fördern. Und man will natürlich auch die interessierte Bevölkerung über die Arbeit des Hofes informieren. Am 15. September ist wieder "Landwege-Erlebnistag." Dann ziehen die Familien zum Ringstedtenhof und erleben hautnah Kreisläufe der Natur. Sogar die Vereinten Nationen sind ideell in diesem Jahr vertreten. Das "17-Ziele-Mobil" hat seine Ankunft auf dem Ringstedtenhof bereits angekündigt und wird über nachhaltige Entwicklung und entsprechende Verhaltensmöglichkeiten informieren.

Im O-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Senator Ludger Hinsen und Cornelia Klaffke, Geschäftsführerin von Landwege.

Senator Ludger Hinsen und Geschäftsführerin Cornelia Klaffke zeigen das Zertifikat. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Senator Ludger Hinsen und Geschäftsführerin Cornelia Klaffke zeigen das Zertifikat. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 131240   Autor: Harald Denckmann   vom 27.06.2019 17.36

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.