Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 23. August 2019






Lübeck:

FDP zum Bäume-Plan: CDU-Vorschlag ist reine Effekthascherei

Mit einem ungewöhnlichen Vorschlag machte die Lübecker CDU von sich reden: Eine Million Bäume soll Lübeck pflanzen und so einen Beitrag zum Klimawandel leisten. Eine Forderung, die der umweltpolitische Sprecher der FDP Bürgerschaftsfraktion Lübeck, Rolf Müller, als "Effekthascherei" kritisiert.

Rolf Müller, umweltpolitischer Sprecher der FDP Bürgerschaftsfraktion Lübeck dazu:

(") Das ist reine Effekthascherei! Es ist erstaunlich, dass die Lübecker CDU erst jetzt erkennt, welchen Wert Bäume und Grünanlagen für die Menschheit haben. Andere Parteien haben dies schon vor Jahrzehnten erkannt. Das Problem bei dem Vorschlag der CDU ist, dass es auf dem Gebiet der Hansestadt Lübeck kaum nutzbare Flächen für zusätzliche Wälder gibt. Aber es gibt genug andere angedachte Maßnahmen, die zur Bindung von Treibhausgasen oder zur Verringerung von Treibhausgas-Emissionen führen.

Um nur ein Beispiel zu nennen: aktuell werden in der Hansestadt Lübeck etwa 218 ha Intensivgrünland auf entwässertem Niedermoorboden bewirtschaftet, die jährlich pro Hektar mehr als 20 Tonnen Treibhausgase freisetzen. Durch eine Renaturierung von Intensivgrünland auf entwässertem Niedermoorboden zu einem naturnahen Niedermoor könnte also eine Einsparung von über 20 Tonnen CO2-Äquivalent pro Hektar und Jahr erreicht werden.

Für sinnvoller hält die FDP Fraktion es daher, den thematischen Landschaftsplan für die Stadt schneller umzusetzen. Damit ließe sich eine CO2 Minderung und eine Klimaverbesserung in Lübeck schneller, billiger und besser im Interesse der Bürger erreichen.(")

Rolf Müller ist umweltpolitischer Sprecher der FDP in Lübeck.

Rolf Müller ist umweltpolitischer Sprecher der FDP in Lübeck.


Text-Nummer: 131793   Autor: FDP Lübeck/Red.   vom 25.07.2019 09.12

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.