Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 17. Oktober 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
17.10.2019, 0.01 Uhr: HSV: Abschied auf Raten – Moritz mittendrin, Hunt und Jung nebenbei
16.10.2019, 22.06 Uhr: Kreispokal: Pansdorf folgt Eutin ins Finale
16.10.2019, 19.26 Uhr: Oberliga: Junge, Junge…- Stürmer-Ausfall soll kompensiert werden
16.10.2019, 15.52 Uhr: Terminsuche für den nächsten Marathon
16.10.2019, 15.08 Uhr: Oberliga: Stadtderby gegen Phönix im Stadion

Lübeck:

Die Erstklässler der Regatten

Eher am Rande der Travemünder Woche spielt sich seit Mittwoch ein farbenfrohes Schauspiel zwischen Grünstrand und dem Strand der Ostsee nahe der "Süßen Seebrücke" ab. Denn hier liegen fast 90 Akteure aus sieben Nationen welche mit der jungen Segelschiffklasse an einer Europameisterschaft teilnehmen.



2014 segelten die jungen Akteure noch unter dem Klassennamen O'pen Bic (neue Klassenbezeichnung O’Pen Skiff) an gleicher Stelle ihre Weltmeisterschaft aus. Jetzt kommt diese Schiffsklasse zum zweiten Mal innerhalb von fünf Jahren zu einem internationalen Top-Event an die Trave-Mündung. Für die Deutschen wird es dabei wohl vor allem darum gehen, sich von den führenden Nationen etwas abzugucken und den Anschluss an die internationale Spitze wieder herzustellen.

Wer am Rande des Grünstrandes und auf der "Süßen Seebrücke" den Gesprächen lauscht, hört viel Französisch und Italienisch. Und man sieht vor allem sehr viele sehr junge Mädchen und Jungs. In Deutschland ist man erst seit einiger Zeit dabei zu erkennen, wie gut diese "flache Flunder" ist, um den Nachwuchs auf das Skiff-Segeln vorzubereiten.



Es ist faszinierend wie geschickt diese jungen Menschen, die man teilweise allenfalls als "Erstklässler" nach deutscher Sichtweise einstufen würde, ihre Boote in das tiefere Wasser der Ostsee schieben, flux ein Wellental abwarten, schnell das Ruder packen und die Schot fürs Segel und ab geht’s mit den anderen Regattateilnehmern Richtung Regattafeld. Die ersten sind längst mitten auf der Ostsee bis fast zu den Fahrwassern gelangt. Aber das sieht von Land nur so aus, denn bald gibt es einen Kurswechsel nach Nord. Bei einem Wind von 4 Bft aus Ost ist dann die Regattabahn Delta gut zu erreichen.

Fast 100 Boote ins Wasser zu bringen dauert so um die eine halbe Stunde. Und wer eher am Schluss liegt, der wird dann von einem Schlauchboot geschleppt, um sicher und rechtzeitig das Regattafeld und den Start zu erreichen. Mittlerweile haben dann Papa und Mama den Trailer aus dem Wasser gezogen und schön ordentlich am Strand mit den anderen Trailern zusammengestellt. Nun kann man nur noch hoffen, dass die Sprösslinge draußen auf hoher See ein gutes Rennen machen.

Die jungen Segler sind am Grünstrand zu bewundern. Fotos: Karl Erhard Vögele

Die jungen Segler sind am Grünstrand zu bewundern. Fotos: Karl Erhard Vögele


Text-Nummer: 131848   Autor: KEV/PM   vom 26.07.2019 20.05

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.