Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 19. August 2019






Ostholstein:

Wertvolle Tiere aus Vogelpark in Niendorf entwendet

In der Nacht vom 29. Juli auf den 30. Juli (Montag auf Dienstag) wurden aus dem Vogelpark in Niendorf insgesamt vier ausgewachsene Aras sowie ein Jungtier und ein Vogelei entwendet. Den Angaben des Parkleiters zufolge handelt es sich bei den entwendeten Vögeln um einen Grünflügelara und einen Gelbflügelara sowie um ein Soldatenara-Zuchtpaar, mit dem auch ein frisch geschlüpftes Jungtier und ein Vogelei entwendet wurden.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge dürften der oder die unbekannten Täter zwischen 22 Uhr und 8 Uhr auf das Gelände des Vogelparks gelangt sein, nachdem sie in den äußeren Maschendrahtzaun einen Zugang geschnittenen hatten. Aus verschiedenen Volieren wurden schließlich die oben genannten Tiere entwendet.

Die entwendeten Vögel sind mit circa 80 Zentimetern relativ groß und müssen in entsprechenden Tierboxen transportiert worden sein. Darüber hinaus gelten die Tiere als sehr bissig und schwer zu fangen oder festzuhalten. Trotz der Namen sind sowohl der Gelbflügelara als auch der Grünflügelara rot, wobei die Flügel bei dem dunkelroten Ara (auch: Grünflügelara) rot, grün und blau, die bei dem hellroten Ara (auch: Gelbflügelara) rot, gelb und blau sind. Die Soldatenaras sind grün und haben blau-rote Schwanzfedern.

Der Gesamtschaden für die entwendeten Vögel wird von dem Vogelpark mit circa 9500 Euro beziffert. Zeugen, denen in der Nacht vom 29. Juli auf den 30. Juli ungewöhnliche Betriebsamkeit durch Menschen, ungewöhnlicher Lärm durch die Vögel oder für die Nachtzeit ungewöhnliche Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizeistation Timmendorfer Strand (04503/40810; timmendorferstrand.pst@polizei.landsh.de) mitzuteilen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 131931   Autor: PD Lübeck/red.   vom 31.07.2019 11.07

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.