Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 17. Oktober 2019






Lübeck:

Polizei verfolgt Raser von Lübeck bis Hamburg

Ein 21-jähriger Rostocker raste am Donnerstag, 1. August, mit seinem silberfarbenen Mercedes-Benz über die BAB 20 von Rostock kommend in Fahrtrichtung Lübeck und weiter über die BAB 1 in Fahrtrichtung Hamburg. Im Autobahnkreuz Hamburg-Ost baute der Mann, der auch den Standstreifen zum Überholen nutzte, einen Unfall.

Nach Hinweisen durch die Polizei aus Mecklenburg-Vorpommern hielten die Beamten des Polizei-Autobahnrevieres Bad Oldesloe Ausschau nach dem Fahrzeug und konnten es erstmalig gegen 13.20 Uhr am Autobahnkreuz Lübeck entdecken. Da das Fahrzeug jedoch mit sehr hoher Geschwindigkeit geführt wurde, gelang es den Beamten erst ab der Anschlussstelle Ahrensburg wieder Kontakt herzustellen.

Während der Weiterfahrt in Richtung Hamburg kam es gegen 13.38 Uhr zu einem Beinaheunfall an der Anschlussstelle Barsbüttel. Der Rostocker fuhr anschließend "Slalom" durch den Verkehr, auch unter Benutzung des Standstreifens.

Gegen 13.40 Uhr, kurz hinter dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost, kam es dann zu einem Unfall. Der Mercedes-Benz fuhr auf das Heck eines Sattelzuges auf. Der 21-jährige Fahrer wurde dabei leicht verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Autobahnpolizei Bad Oldesloe sucht in diesem Fall Zeugen und weitere Verkehrsteilnehmer, die durch das Fahrverhalten des Rostocker am Donnerstagnachmittag gefährdet wurden. Sie mögen sich bitte unter der Telefonnummer 04531/17060 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 131991   Autor: PD RZ/red,   vom 02.08.2019 12.27

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.