Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 18. Oktober 2019






Lübeck:

Grüne loben Lindenaus Innenstadt-Plan

Die Grünen unterstützen die von Bürgermeister Lindenau vorgelegten Veränderungen für die Lübecker Innenstadt. Im August soll die Bürgerschaft über Lindenaus Vorlage entscheiden. Die Grünen sehen die vorgeschlagenen Veränderungen als überfällig an.

Die Fraktionsvorsitzende Michelle Akyurt erklärt:

(")Die vom Bürgermeister nach der intensiven Bürgerbeteiligung vorgelegten Planungen für die Verkehrsberuhigung in der Innenstadt unterstützen wir. Immer mehr Leerstände belegen: Unsere Lübecker Innenstadt braucht dringend einen Modernisierungsschub. Mit den Vorschlägen des Bürgermeisters begibt sich Lübeck endlich auf den Weg, seine Innenstadt um die Menschen herum zu entwickeln und nicht mehr nur um die Autos. Viele Städte haben vorgemacht, wie mit weniger Durchgangsverkehr und mehr Freiflächen die Attraktivität der Innenstädte gesteigert werden kann. Davon haben alle etwas.

Die Grüne Fraktion hat sich auch entschlossen, die Begleitanträge der Lübecker GroKo für die Verkehrsberuhigung als Mitantragsteller zu unterstützen. Wenn die GroKo Politik macht, die auf der Linie der Grünen liegt, dann hat sie auch unsere Unterstützung verdient. Die Lesart von Kritikern, mit diesen Anträgen solle die Verkehrswende in Lübeck verzögert werden, teile ich nicht. Im Gegenteil. Der geplante mehrmonatige Verkehrsversuch, die Beckergrube für den Durchgangsverkehr zu sperren, ist ein beherzter Schritt. Wenn er erfolgreich verläuft, könnte dieses Kernstück von Lindenaus Innenstadt-Plan durchaus vorgezogen werden. Denn warum sollten wir erst 2023 mit der Sperrung des Durchgangsverkehrs beginnen, wenn die Menschen die Vorzüge von weniger Verkehr auf der Altstadtinsel schon erleben konnten und sie schätzen gelernt haben?

Auch das Ansinnen, zügig die Kosten für die Verkehrsplanungen zu ermitteln, ist absolut richtig. Das Schicksal so vieler Planungen in Lübeck darf diesem Projekt nicht im Wege stehen, dass nämlich gute Konzepte da sind, für deren Realisierung das Geld fehlt. Denn die Alternative wäre, dass bei der Lübecker Innenstadt nichts passiert. Dann werden Handel und Gastronomie auf der Altstadtinsel gegenüber den Angeboten in anderen Städten und auf der Grünen Wiese weiter zurückfallen. Es wäre von der Politik anmaßend, die aktive Beteiligung tausender Lübecker on- und offline für die Modernisierung des Innenstadtverkehrs nicht als direkten Arbeitsauftrag anzuerkennen. Deshalb: Kosten ermitteln und Lindenaus Plan umsetzen. Wenn möglich, vielleicht sogar die Planungen beschleunigen. Die Innenstadt hat keine Zeit zu verlieren.(")

Michelle Akyurt, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Lübecker Bürgerschaft, fordert eine zügige Umsetzung des Rahmenplans für die Innenstadt.

Michelle Akyurt, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Lübecker Bürgerschaft, fordert eine zügige Umsetzung des Rahmenplans für die Innenstadt.


Text-Nummer: 132188   Autor: Grüne   vom 12.08.2019 11.56

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.