Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 22. September 2019






Lübeck:

Neuigkeiten bei den 61. Nordischen Filmtagen

Erste Neuigkeiten bei den 61. Nordischen Filmtage Lübeck teilten am Donnerstag Kultursenatorin Kathrin Weiher und Mitarbeiter des "führenden Filmfestes mit dem Schwerpunkt Norden" mit. Rund 200 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme werden zu sehen sein. Das Hauptprogramm habe "zum letzten Mal" Linde Fröhlich als künstlerische Leiterin zusammengestellt, sagte Weiher. Die 61. Nordischen Filmtage Lübeck finden vom 29. Oktober bis 3. November statt.



Ob sie aufhöre, wollte Linde Fröhlich nicht beantworten. Man werde sehen und zu gegebener Zeit Einzelheiten mitteilen, sagte sie. Ein anderes Faktum verkündete die Kultursenatorin mit Stolz. Durch erhöhtes Engagement der Stifter belaufe sich das Preisgeld der während der Filmtage vergebenen Auszeichnungen auf 52.250 Euro. Preise erhöhten die Attraktivität eines Filmfestes für die Macher, meinte Weiher. Festival-Manager Florian Vollmers bezifferte den Etat auf rund 800.000 Euro. Die Hälfte dieses Betrages brächten Sponsoren und Förderer auf. 25 Prozent trage die Hansestadt Lübeck, weitere 25 Prozent würden durch den Verkauf der Eintrittskarten erbracht. Linde Fröhlich begrüßte zwei neue Mitarbeiterinnen im Team. Lilli Hartwig wird das Filmforum leiten. Gabriele Giller ist künftig für den Bereich Marketing und Sponsoring zuständig.

Für alle Lübecker sichtbar wird eine Erweiterung auf dem Klingenberg sein. Wie in den vergangenen Jahren entsteht dort ein modernes schneeweißes Kuppelkino, allerdings auf 15 Meter vergrößert und mit einem Platzangebot von 120 Sitzen beziehungsweise Liegen. Als Schwerpunktthema für das Fulldome-Kino mit 360-Grad-Produktionen habe man das Thema "Wasser" gewählt, sagte Ralph Heinsohn. Vormittags gebe es Diskussionen von Fachleuten, danach könne das Publikum das neue Medium genießen.

Spannung verheißt die Retrospektive. Sie bietet Agenten- und Spionagefilme aus dem Zeitraum von hundert Jahren, von 1913 bis 2012. Dabei können die Besucher im Schuppen 6 an der Untertrave nicht nur skandinavische Filme sehen, sondern auch solche aus den baltischen Ländern während der Zeit der sozialistischen Republiken, die auf völlig anderem Hintergrund entstanden, sagte Kurator Jörg Schöning. "Undercover Nord/Nordost" laute der Titel der Retrospektive.

Neues und Bewährtes gebe es im Kinder- und Jugendprogramm. Kuratorin Franziska Kremser-Klinkertz freut sich besonders auf das Schulkino, wo es hinterher im Gespräch mit den Filmemachern erfahrungsgemäß sehr lebhaft zugehe.

Schon vor der Eröffnung der Filmtage gibt es einen Vorgeschmack für Ungeduldige, und zwar in einer Filmnacht mit Andacht in St. Petri. Pastor Bernd Schwarze hat sich als Aufhänger den Streifen "Nina" aus dem vorigen Jahr ausgesucht, und zwar für sein Programm am 20. September ab 21 Uhr.

Bisher feststehende Spielstätten seien der CineStar Filmpalast Stadthalle, das Kolosseum, das Kommunale Kino, das CineStar Filmhaus und der Schuppen 6. Weitere Einzelheiten des Programms sollen knapp zwei Wochen vor Beginn, am 17. Oktober, auf einer Pressekonferenz im Radisson Blue Senator Hotel bekannt gegeben werden.

Am Donnerstag gab es einen Ausblick auf die Nordischen Filmtage 2019. Fotos: JW

Am Donnerstag gab es einen Ausblick auf die Nordischen Filmtage 2019. Fotos: JW


Text-Nummer: 132547   Autor: TD   vom 29.08.2019 14.22

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.