Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 14. Dezember 2019






Lübeck - St. Jürgen:

Über 500 Jahre alter Kelch restauriert

Er ist etwas sehr besonderes: Der Abendmahlskelch der St.-Jürgen-Kapelle ist etwas mehr als 500 Jahre alt und erstrahlt seit kurzem wieder in neuem Glanz. Die Lübecker Silberschmiedin Margarete Oehlschlaeger hat den Kelch restauriert. Am Sonntag, 1. Dezember 2019 wird er wieder zum Abendmahl in Gebrauch genommen. Beginn des Gottesdienstes ist um 10.30 Uhr in der Kapelle, Ratzeburger Allee 23.

Liturgische Gefäße restauriert Margarete Oehlschlaeger oft. Der Kelch aus der St.-Jürgen-Kapelle war für die erfahrene Silberschmiedin eine besondere Arbeit, weil er nicht in einer Vitrine ausgestellt, sondern wieder in Gebrauch genommen wird. "Es sind so viele Menschen in den letzten Jahrhunderten, die aus diesem Kelch den Wein getrunken haben und durch meine Arbeit hoffentlich auch die nächsten Jahrhunderte damit gemeinsam das Abendmahl feiern", sagt Margarete Oehlschlaeger. Die Arbeit daran hat für sie, im Gegensatz zu profanen Gefäßen, etwas Bleibendes.

Der alte Kelch aus dem Jahr 1514 kam als Tausch gegen schlechteres Abendmahlsgeschirr aus dem Dom zu Lübeck in die St. Jürgen-Kapelle. "Damals gab es die Kirchengemeinde in St. Jürgen noch nicht und die Kapelle gehörte zum Dom", erklärt Pastor Jonathan R. Ide die Zusammenhänge. Die Kuppa ist ein schlichter, trichterförmiger Kelch auf einem sechseckigen Schaft. Zum Nodus, dem Knauf in der Mitte, gehören sechs rautenförmige Rotuli mit den Buchstaben IHESVS. Der Fuß ist sechspassgliedrig mit vielen Ornamenten. Aufgelegt ist eine vollplastische Darstellung des gekreuzigten Jesus mit Maria und Johannes. "Das ist selten", sagt Margarete Oehlschlaeger. Zwar sei die Form des Kelches aus der Zeit durchaus gängig. Aber die aufgelegte Darstellung habe sie so noch nicht gesehen.

Der alte Kelch aus vergoldetem Silber kam in schlechtem Zustand in ihre Werkstatt in der Pfaffenstraße. Der Boden des Kelches war durchgefressen, die Mittelachse zerfranst und angestückelt. Den Boden hat Margarete Oehlschlaeger neu eingesetzt und verschlagen, das Rohr für die Mittelachse erneuert. Dann hat sie den Kelch feuervergoldet. Besondere Aufmerksamkeit schenkte sie dem Nodus. Die Buchstaben des Wortes IHESVS sind in schwarze Emaille gefasst. Diese wäre während des Feuervergoldens einfach geschmolzen und weggeflossen. Also hat sie den Nodus galvanisch vergoldet. Mit einem sogenannten Blutstein und Seifenwurz hat Margarete Ölschläger dann das Gold in stundenlanger Handarbeit poliert. "Das geht heute noch genau wie im Mittelalter", so Margarete Oehlschlaeger.

5000 Euro hat die Restaurierung gekostet. Finanziert hat diese Summe der St.-Jürgen-Bauverein zu Lübeck e.V. und die Nordkirche. "Wir sind froh über die hohe Handwerkskunst von Frau Oehlschlaeger und freuen uns sehr darüber, dass der Kelch nun wieder genutzt wird", sagt Pastor Jonathan R. Ide und lädt alle am 1. Advent in die St. Jürgen-Kapelle zum Gottesdienst ein.

Mehr als 500 Jahre alt: Der Kelch aus der St.-Jürgen-Kapelle wird am 1. Advent zum Abendmahl wieder in Gebrauch genommen. Foto: Ines Langhorst

Mehr als 500 Jahre alt: Der Kelch aus der St.-Jürgen-Kapelle wird am 1. Advent zum Abendmahl wieder in Gebrauch genommen. Foto: Ines Langhorst


Text-Nummer: 134683   Autor: Ines Langhorst   vom 26.11.2019 12.23

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.