Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 2. Juni 2020






Lübeck:

UKSH-Ärzte in Experten-Kommission berufen

Eine Ärztin und ein Arzt des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) sind in die Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) des Robert-Koch-Instituts in Berlin berufen worden. Das Bundesministerium für Gesundheit berief erneut die bereits langjährig in der Kommission tätige Dr. Bärbel Christiansen. Neu in der Kommission ist Prof. Dr. Jan Rupp, Direktor der Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie, Campus Lübeck.

Die Kernaufgaben des Robert Koch-Instituts sind die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Krankheiten, insbesondere der Infektionskrankheiten. Das Bundesinstitut gibt regelmäßig aktualisierte Leitlinien heraus, die von der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut entwickelt werden. Sie dienen gemäß dem Infektionsschutzgesetz als Grundlage und Standard für die erforderlichen Präventionsmaßnahmen in allen deutschen Krankenhäusern und anderen medizinischen und pflegerischen Einrichtungen. Die KRINKO erstellt Empfehlungen zur Verhinderung von Infektionen sowie zu betrieblich-organisatorischen und baulich-funktionellen Maßnahmen der Hygiene.

Am UKSH ist Dr. Christiansen als Leiterin der Zentralen Einrichtung Interne Krankenhaushygiene mit ihrem Team für die Einhaltung und Weiterentwicklung der Hygienestandards an beiden Campi zuständig. Die Zentrale Einrichtung Medizinaluntersuchungsamt und Hygiene, die sie ebenfalls leitet, betreut und berät neben dem UKSH viele andere Krankenhäuser im Norden sowie öffentliche Stellen und steht auch privaten Auftraggebern zur Verfügung.

Prof. Rupp ist Arzt, international anerkannter Wissenschaftler und Ko-Koordinator des Themenbereichs "Krankenhauskeime und Antibiotika-resistente Bakterien" am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung. Die Klinik für Infektiologie und Mikrobiologie des UKSH, der er vorsteht, ist ein nach strengen Vorgaben zertifiziertes Zentrum für Infektiologie und vereint die klinische Versorgung von Infektionspatientinnen und -patienten mit der mikrobiologischen Labordiagnostik der zugrundeliegenden Erreger.

Eine Ärztin und ein Arzt des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) wurden in die  in Kommission des Robert-Koch-Instituts berufen.

Eine Ärztin und ein Arzt des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) wurden in die in Kommission des Robert-Koch-Instituts berufen.


Text-Nummer: 135864   Autor: UKSH/Red.   vom 27.01.2020 17.41

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.