Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 22. Februar 2020






Lübeck:

Die Linke. Pfandring ist eine gute Sache

Die Linke Lübeck begrüßt den „Pfandring-Test“ der Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL). Vom August bis Ende dieses Jahres werden zehn Müllbehälter mit der Möglichkeit, Flaschen beziehungsweise Dosen zu deponieren, in der Fußgängerzone Breite Straße aufgestellt (wir berichteten).

"Es ist gut, dass jetzt eine alte Forderung der Linken endlich umgesetzt beziehungsweise getestet wird. Ich hoffe, dass die Möglichkeit auch von allen Beteiligten angenommen wird. Für Menschen, die Pfandflaschen aus Mülleimern sammeln, um ihre prekäre finanzielle Lage ein wenig zu verbessern, ist diese Möglichkeit eine gute Sache. Die Suchen im Müll sind einfach entwürdigend für die Pfandsammler. Auch wenn in der Testphase nur acht Flaschen in den Test-Müllbehältern abgestellt werden können und nur zehn dieser Müllbehälter aufgestellt werden. Ich bedanke mich bei den Mitarbeitern der EBL, die die Flaschenhalter für die Test-Müllbehälter in Eigenarbeit gebaut haben", sagt Hans-Jürgen Martens, Mitglied im Werkausschuss der Entsorgungsbetriebe Lübeck.

In Zukunft wünscht sich Die Linke mehr Müllbehälter mit der Möglichkeit, Pfandflaschen zu deponieren, in Lübecks Straßen. "Aber so gut wie die Idee mit den Pfandringen auch ist, es darf nicht den Blick auf die soziale Realität verstellen. Themen wie Altersarmut, Verarmung durch SGB II Bezug etc. dürfen dadurch nicht in den Hintergrund geraten", so die Partei.

Die Linke ist erfreut, dass ihre Forderung jetzt umgesetzt wird. Foto: Linke

Die Linke ist erfreut, dass ihre Forderung jetzt umgesetzt wird. Foto: Linke


Text-Nummer: 136297   Autor: Linke   vom 14.02.2020 15.29

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

Priwall-Gast im Sommer... schrieb am 14.02.2020 um 16.04 Uhr:
Tatsächlich liegen nach ausgedehnten Sudenten-Partys auf dem Priwallstrand morgens keine leeren
Plastik-Flaschen herum.
Allerdings wurde während des Werkausschusses letzten Donnerstag manch eine Flasche entdeckt.
Nach Hörensagen vereinbarte man deshalb aus Solidarität nur Unwichtiges. DAS AUSRÄUMEN DER FLASCHEN wird nachhaltig vertagt.

Andreas schrieb am 14.02.2020 um 17.50 Uhr:
Viele sehr gute Kommentare zu diesem Thema sind bereits unter dem Ursprungsbeitrag veröffentlicht worden.

Hier geht es mir aber um die praktische Umsetzung des Pfandrings. Aus Hamburg kenne ich sie schon lange und sie sind absolut wünschenswert. Die Tendenz in den div. Beiträgen bleibt aber immer an den Sammlern hängen und nicht an den (Nichtspendern).
In Hamburg ist zu beobachten, dass nach dem Griff in den Pfandring trotzdem der Restmüll durchsucht wird. Und tatsächlich, es gibt auch dort noch Pfandflaschen. Das führt die ganze Idee ad absurdum.
Hier ist an die „wegwerfenden“ zu appellieren die Flaschen richtig zu platzieren. Nach einer gewissen Zeit können die Sammler sich den Griff in den Müll dann tatsächlich ersparen.
Dies mag für den einzelnen nur Pipifax sein, gehört aber in einem ganz kleinen Rahmen zur Solidarität mit andern, denen es nicht gut geht.

Guten Abend
A.

Jan schrieb am 19.02.2020 um 17.34 Uhr:
Weiß echt nicht was ich davon halten soll ich weiß vermutlich was dann passiert entweder die Fliegen rum oder die werden von Personen raus genommen die nicht angewiesen sind auf solche Mittel
bin mal gespannt ob dies gut geht


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.