Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 4. Juli 2020






Lübeck - Travemünde:

DRK-Wasserwacht: Gut gewappnet in die Badesaison

Archiv - 26.05.2020, 10.37 Uhr: Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes Schleswig-Holstein startet in diesem Jahr besonders intensiv vorbereitet in die Badesaison. Wie der Landesleiter der Wasserwacht, Frederic Möß, am Montag erklärte, sind ab dieser Woche die ersten von später rund 60 ehrenamtlichen DRK-Wasserwachtlern an dann insgesamt sieben Stränden im nördlichsten Bundesland im Einsatz.

"Wir haben wie in den Vorjahren auch den Winter genutzt, um uns intensiv auf die Strandsaison vorzubereiten", so Möß. Das Training der Rettungsschwimmer umfasst neben Schwimm- und Krafttraining auch das regelmäßige Üben von Rettungseinsätzen. "Mit Blick auf die Corona-Pandemie haben wir uns in diesem Jahr noch intensiver auf die Badesaison vorbereitet: So stellen wir unter anderem mit besonderen Hygienepläne den Wachbetrieb sicher. Einem ungetrübten Stranderlebnis und Badespaß steht somit nichts im Wege", betonte Möß.

Ob an den Stränden der Kieler Förde, auf dem Priwall in Lübeck-Travemünde oder in Friedrichskoog-Spitze, seit vielen Jahren können sich die Badegäste auf das Deutsche Rote Kreuz verlassen. Ein schnelles Pflaster für die Wunde am Fuß und der Badespaß kann weitergehen. Verloren gegangene Kinder werden innerhalb weniger Minuten gefunden. Und gerät wirklich ein Schwimmer in Not, kann schnell geholfen werden. In den Wachstationen und an den Rettungstürmen am Strand bekommt jeder die notwendige Hilfe.

Frederic Möß, Landesleiter der Wasserwacht, berichtet von den Vorbereitungen des DRK-Bundesverbandes mit Blick auf die Corona-Pandemie: "Wir haben eine umfassende Arbeitshilfe zur Vorbereitung auf den Wachbetrieb erhalten, mit der die örtlichen Planungen schnell durchgeführt werden konnten. Die Sanitätsrucksäcke wurden mit zusätzlichen Schutzmasken und –brillen ausgestattet, um im Notfall einen optimalen Schutz für die Einsatzkräfte sicherstellen zu können. Bei kleineren Hilfeleistungen freuen wir uns natürlich, wenn auch die Hilfesuchenden einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mitbringen und aufsetzen. Dies ist aber natürlich nicht Voraussetzung."

Bei der Wiederbelebung setzt die Wasserwacht seit langem Beatmungsbeutel ein. "Da unsere Kräfte im Rahmen der Sanitätsdienstausbildung die Wiederbelebung mit Geräten lernen, sind wir da auch vor Corona schon vor Infektionen geschützt gewesen", ergänzt Frederic Möß. Für Ersthelfer, denen keine Beatmungshilfe zur Verfügung steht, wird derzeit empfohlen, im Falle eines Atemstillstandes sofort mit der Herzdruckmassage zu beginnen, aber keine Atemspende durchzuführen.

Dass der Teufel jedoch im Detail steckt, berichtet Stephan Hild, Leiter der Kieler Wasserwacht: "Unsere Unterkunft am Falckensteiner Strand an der Kieler Förde sieht keine Unterbringung in Einzelzimmern vor. Aber gemeinsam mit der Stadt Kiel konnte hierfür eine Lösung gefunden werden. So können wir neben örtlichen Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern auch wieder Kräfte aus anderen Bundesländern einsetzen." Von den rund 60 Rettungsschwimmern des DRK, die während der Saison Wachdienst in Schleswig-Holstein machen, kommt über die Hälfte aus anderen Bundesländern. Die Wasserwacht startet die Bewachung der Strände wie in den Vorjahren. Am kommenden Pfingstwochenende beginnt der Wachbetrieb in Friedrichskoog-Spitze und auf dem Priwall. Ende Juni öffnen die Wachstationen an der Kieler Förde.

DRK-Wasserwacht Aufsichtsturm auf dem Priwall in Lübeck. Foto: DRK in SH

DRK-Wasserwacht Aufsichtsturm auf dem Priwall in Lübeck. Foto: DRK in SH


Text-Nummer: 138365   Autor: DRK SH   vom 26.05.2020 10.37

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.