Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 12. Juli 2020






Lübeck:

Hansen beklagt Klima des Misstrauens gegen die Polizei

Aus einer Routinekontrolle heraus entwickelte sich in Stuttgart eine offensichtlich nicht politisch motivierte, "nie dagewesene Spur der Gewalt gegen Polizeibeamte und Rettungskräfte". Nach derzeitigem Stand sind 19 verletzte Polizistinnen und Polizisten zu beklagen. Jetzt müsse mit allen rechtsstaatlichen Mitteln reagiert werden, findet der ostholsteinische Abgeordnete der FDP-Landtagsfraktion, Jörg Hansen.

Jörg Hansen im Wortlaut:

(")Ich wünsche Ihnen gute Besserung und fordere hier, mit allen rechtsstaatlichen Mitteln schnell zu reagieren. Der polizeiliche Einsatzleiter sprach seinen Dank für alle Blaulichtkräfte, das heißt einschließlich Feuerwehr und Rettungskräfte, für ihre Besonnenheit in dieser aggressiven und unübersichtlichen Situation aus. Diesem Dank schließe ich mich an.

Ich selbst habe Erfahrungen gemacht bei Ausschreitungen zum Beispiel 1992 in Rostock Lichtenhagen oder 2017 beim G20 Gipfel in Hamburg. Hier hat man bereits von einer unglaublichen Eskalation der Gewalt gesprochen. In Stuttgart entstand aber eine Eskalation quasi aus dem Nichts. Eine Polizeikontrolle, wie sie tagtäglich vorkommen kann. Das ist schockierend und verdeutlicht die Gefahren des Polizeiberufs. Es deutet aber auch auf eine besorgniserregende Entwicklung in der Gesellschaft hin. Pauschale Rassismusvorwürfe, ein Berliner Antidiskriminierungsgesetz oder auch eine Kolumne in der "TAZ", die Polizistinnen und Polizisten mit Müll gleichstellt, haben gerade in den letzten Tagen ein Klima des Misstrauens gegen unsere Polizei geschaffen.

Alles hat mit dem Wert "Respekt" zu tun. Viele werden ihre Statements der letzten Tage überdenken und ihre Haltung zur Polizei prüfen müssen. Die FDP Schleswig-Holstein fordert seit langem eine landesweite Respektkampagne für Polizei und Rettungskräfte und ich werde auch angesichts der Vorfälle in Stuttgart nicht schweigen.(")

Der ostholsteinische Abgeordnete der FDP-Landtagsfraktion, Jörg Hansen, wünschte den verletzten Beamten eine gute Besserung.

Der ostholsteinische Abgeordnete der FDP-Landtagsfraktion, Jörg Hansen, wünschte den verletzten Beamten eine gute Besserung.


Text-Nummer: 138872   Autor: FDP LTFraktion/Red.   vom 22.06.2020 09.42

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.