Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 7. Juli 2020






Lübeck:

Karstadt machte in Lübeck keinen Gewinn

Am Freitag fand das Spitzengespräch zwischen Galeria Karstadt Kaufhof, Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz und Bürgermeistern statt. Das Unternehmen konnte für den Standort Lübeck keine große Hoffnung machen: Hier werde kein Gewinn erwirtschaftet. Eine endgültige Entscheidung gebe es aber noch nicht.

Das Unternehmen hat seine Filialen in Cluster eingeteilt. Lübeck fällt in die schlechteste Kategorie 1: Hier wird kein Gewinn erwirtschaftet. "Es ist aber noch nichts endgültig entschieden", sagte Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz nach der Konferenz. Grundsätzlich sei das Unternehmen gesprächsbereit und werde mit den betroffenen Bürgermeistern Kontakt halten.

"Es bleibt eine schmerzliche Situation für die Innenstädte", betonte der Wirtschaftsminister. "Wir werden mit den Bürgermeistern über Konzepte für die Innenstädte nachdenken müssen." Für die Mitarbeiter sollen Transfergesellschaften gegründet werden.

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) bewertet es positiv, dass der Runde Tisch in Schleswig-Holstein zu Galeria Karstadt Kaufhof zu Transparenz geführt hat. "Wir sehen einen Lichtstreif am Horizont, mit gemeinsamer Kraftanstrengung doch noch den einen oder anderen weiteren Karstadt Standort in Schleswig-Holstein retten zu können“, so Susanne Schöttke, Landesleiterin von ver.di Nord nach dem Gespräch. "Wir müssen jetzt aus Verantwortung für die Mitarbeiter doppelgleisig fahren. Neben dem Kampf um unsere Standorte muss auch Sorge dafür getragen werden, dass die Beschäftigten eine größtmögliche Absicherung und Perspektive erfahren", so Schöttke weiter.

"Die Unternehmensleitung war bemüht, ihre Gründe für die Entscheidungen zu den Schließungen zu erläutern. Demgegenüber stehen sehr gute Gründe, die für den Erhalt einzelner Standorte sprechen. Motivierte Mitarbeiter, entwicklungsfähige Geschäftsergebnisse einzelner Häuser und die Bedeutung der Karstadt-Warenhäuser für unsere Innenstädte sprechen doch Bände", so Matthias Baumgart, Fachbereichsleiter Handel von ver.di.

ver.di Nord fordert vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen:

- Gespräche mit Vermietern zu forcieren, um über mögliche temporäre Mietminderungen Standorte zu sichern.
- Eine Initiative für lebendige Innenstädte –insbesondere auch zur Unterstützung des stationären Einzelhandels- zu starten.
- In einem Spitzengespräch mit der Bundesagentur für Arbeit und der Landes- und Kommunalpolitik Perspektiven für die rund 330 Beschäftigten von GKK und Karstadt Sports in Schleswig-Holstein, die von Arbeitsplatzverlust betroffen sind, zu entwickeln
- Landesmittel für eine Verlängerung der Transfermaßnahmen auf 12 Monate zur Verfügung zu stellen

Im Original-Ton hören Sie einen Auszug aus der Pressekonferenz des Wirtschaftsministeriums.

Karstadt Lübeck steht bei der Bewertung des Konzerns in der schlechtesten Kategorie. Foto: JW/Archiv

Karstadt Lübeck steht bei der Bewertung des Konzerns in der schlechtesten Kategorie. Foto: JW/Archiv



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 139013   Autor: VG/Verdi   vom 26.06.2020 17.52

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.