Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 8. August 2020






Lübeck - St. Gertrud:

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Am frühen Morgen des 23. Juli meldete eine Zeugin gegen 4.30 Uhr einen gegenwärtigen Einbruch in die Geschäftsräume einer Firma in Lübeck St. Gertrud über den Polizeinotruf. Die Polizei konnte vor Ort drei Tatverdächtige vorläufig festnehmen.

Die Beamten des 3. Polizeireviers Lübeck überraschten am Einstiegsfenster einen der Täter, der in seiner Hand ein Pfefferspray führte und dieses offensichtlich gegen die Polizisten einsetzen wollte. Entsprechend reagierten die Beamten, benutzten ihr Pfefferspray zuerst und sprühten dem Täter ins Gesicht. Daraufhin zog sich der Täter ins Gebäude zurück und stieg durch ein anderes Fenster in den rückwärtigen Außenbereich der Firma. Dort kletterte er auf einen Container, sprang über ein Vordach in einen Dornenbusch und konnte vorerst flüchten.

Bei der sofortigen Absuche des Nahbereiches fanden die Polizisten nicht nur das zum Abtransport bereitgelegte Stehlgut (diverse EDV-Geräte), sondern nahmen auch den 37-Jährigen aus Lübeck fest, auf den die Beschreibung der Zeugin passte und der diverse Kratz- und Schnittverletzungen im Gesicht und am ganzen Körper aufwies. Die Verletzungen stammten offenbar von dem Dornenbusch.

Zeitgleich konnten die anderen beiden zu Fuß flüchtenden Tatverdächtigen im nahen Umfeld festgenommen werden. Es handelte sich dabei um zwei 46- und 29-jährige Lübecker. Da alle drei Tatverdächtige über einen festen Wohnsitz verfügen, lagen Haftgründe nicht vor und die drei Männer wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139516   Autor: PD Lübeck/red.   vom 27.07.2020 10.04

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind aktuell leider nicht möglich.



Kommentare zu diesem Text:

Cat schrieb am 27.07.2020 um 10.23 Uhr:
wie jetzt???
auf frischer Tat ertappt incl Stehlgut und dann wieder laufen lassen????

da soll einer mal die Rechtsprechung begreifen

Betagter Besorger schrieb am 27.07.2020 um 11.07 Uhr:
@Cat: Allen voran sollten Sie sich wohl um Verständnis bemühen. Diese ewigen Kommentare nach Schema-F: Es ist doch ganz klar geregelt unter welchen Umständen eine Untersuchungshaft angeordnet wird. Damit ist man dann entweder einverstanden oder eben nicht. Gründen Sie doch Ihren eigenen Staat. Ich kenne da eine Interessenvereinigung die solches propagiert. Dann können Sie ohne weiteres den nächsten Einbrecher schon bei der Eingehung exekutieren. Ihre Rechtsauffassung ist dann Gesetz!

Hardin Tenger schrieb am 27.07.2020 um 11.14 Uhr:
Nun sind `se wieder frei. Wie lächerlich und benutzt von der deutschen Justiz müssen sich diese Pol. Beamten m/w vorkommen ?

K.Weber schrieb am 27.07.2020 um 11.40 Uhr:
@Hardin Tenger: auch wenn es Ihnen anscheinend nicht passt, wir leben in einem Rechtsstaat in dem es Regeln gibt. Wenn kein Haftgrund vorliegt, kann man hierzulande niemanden einfach einsperren. Das ist jedem Polizisten bekannt und bewusst. Dass Sie dabei Frust schieben, ist eher Ihre Sache. Und die "Verurteilung" ist auch nicht Aufgabe der Polizei.
Da müssen Sie schon in Länder wie die Türkei oder Russland auswandern, wenn Sie solche Verhältnisse haben wollen.

Micha schrieb am 27.07.2020 um 12.00 Uhr:
Betagte besorger:

(...)
Was ist zb mit Wiederholungsgefahr, Fluchtgefahr etc?
Ein fester Wohnsitz ist vielleicht für so manchen kein Grund es wieder zu tun.

Hardin Tenger schrieb am 27.07.2020 um 13.03 Uhr:
@ Betagter Besorger ???? >
......."klar geregelt unter welchen Umständen eine Untersuchungshaft angeordnet wird "?
Schaun`s Herr (...), genau daran hapert`s doch. Grün, grüner wird`s nimmer !

Micha schrieb am 27.07.2020 um 13.41 Uhr:
Moin, hier kommt doch fast jeder nach einer Tat frei. Die Polizisten riskieren ihr Leben und der Täter zeigt später den Stinkefinger. Haben wir deshalb einen Rechtsruck bei der Polizei??? Ich könnte es verstehen!!!!!!!

Hardin Tenger schrieb am 27.07.2020 um 16.11 Uhr:
@ K.Weber >
... "bereitgelegtes Stehlgut wie EDV Geräte etc.", so steht`s geschrieben. ?
Jo mei, hab gelesen, daß in die "Stehlgutliste" alles hinein kommt, was bei einem Einbruch gestohlen wurde.
Entsprechend Ihrer Meinung sind ertappte Einbrecher keine Spitzbuben, sondern NUR Teilhaber an unserer teuren sozialen Hängematte.
Der gravierende Unterschied zwischen Diebesgut und Mundraub scheint Ihnen völlig unbekannt zu sein - oder ?

W. Boller schrieb am 27.07.2020 um 19.28 Uhr:
Es ist erstaunlich, dass es immer wieder Leute gibt, die Rechtsstaat mit Rechtsstaat verwechseln. Welche hier gemeint sind, kann man erkennen.
Einen Rechtsstaat, gelenkt von rechtsaußen Stehenden, sollte sich keiner wünschen. Da ist dann eine andere Meinung ein Haftgrund.
Beispiele gab es in der Vergangenheit (3. Reich und DDR) und gegenwärtig in vielen Ländern der Welt.

H.Holzbein schrieb am 28.07.2020 um 09.54 Uhr:
Jo mei Herr Tenger, wie wäre es wenn sie sich erst einmal informieren würden bevor Sie andere belehren wollen. Der Strafbestand des Mundraubs wurde bereits 1975 abgeschafft. Einfach mal ......

Micha schrieb am 28.07.2020 um 15.34 Uhr:
Moin,
kann mir richtig vorstellen, wie hier einige sich Rechts-und Sachbücher besorgen. Sich belesen und dann hier ihren Text eingeben, als hätten sie vorher alles gewusst!!! Sie bekommen dann eine Gänsehaut, weil sie so schlau sind!!! Sie belehren dann andere und würden gerne Noten, wie in der Schule, verteilen. Sechs, setzen!!!


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.