Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 5. August 2020






Kreis Segeberg:

Zeugen eines Unfalls auf der A20 bei Mönkhagen gesucht

Am vergangenen Freitag, 24. Juli 2020, ist es auf der Autobahn 20 zwischen Mönkhagen und Geschendorf zu einem Verkehrsunfall gekommen, für den die Polizei aktuell nach einem Beteiligten und möglichen Zeugen sucht.

Nach bisherigem Stand befuhr eine 28-Jährige aus der Nähe von Bad Segeberg um 13.45 Uhr mit einem schwarzen Opel Insignia den linken Fahrstreifen in Richtung Bad Segeberg. Unvermittelt soll im Verlauf der langgezogenen Rechtskurve vor ihr ein bisher unbekanntes Auto zum Überholen auf ihre Spur ausgeschert sein.

Die 28-Jährige wich nach links aus und prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Opel auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte hier mit dem Heck eines Mercedes.


Daraufhin drehte sich der Opel und stieß gegen die Außenschutzplanke, bevor das Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen kam.

Der 55-jährige Fahrer des Mercedes aus Bad Segeberg brachte sein Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stillstand. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf insgesamt ungefähr 33.000 Euro.

Der unbekannte Wagen setzte seine Fahrt fort. Ob der Fahrer den Unfall bemerkt hat, ist Bestandteil der aktuellen Ermittlungen des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg. Die Beamten nahmen den Unfall auf und suchen neben dem unbekannten Beteiligten auch weitere Zeugen, die weitere Hinweise geben können. Etwaige Beobachtungen bitten die Ermittler unter 04551/884-3440 mitzuteilen.

Symbolbild.

Symbolbild.


Text-Nummer: 139527   Autor: PD SE   vom 27.07.2020 15.06

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++  +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Gordon Piehl schrieb am 27.07.2020 um 16.30 Uhr:
Es ist keine schlechte Idee, eine Dashcam im Auto zu haben. Somit hat man den Verursacher schnell ermittelt.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.