Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
OK, diesen Hinweis nicht mehr zeigen.


HL-live.de

Mittwoch,
der 18. Januar 2017





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
18.01.2017, 4.30 Uhr: Handball-WM: DHB-Minimalisten mit lockerem Sieg über Saudi-Arabien
18.01.2017, 3.00 Uhr: FC Hansa: Platje gelingen 5 Tore auf einen Streich beim Güstrow-Test
18.01.2017, 0.03 Uhr: HSV: „Papa“ im Training und Doppel-Ärger für Club
17.01.2017, 23.21 Uhr: Handball-WM: Island mit wichtigem ersten Sieg
17.01.2017, 23.11 Uhr: Handball-WM: Frankreich nach viertem Sieg Gruppensieger

VfB besiegt Neustrelitz mit 3:2

Der VfB Lübeck hat sein erstes Freiluftspiel nach der Winterpause gegen die TSG Neustrelitz erfolgreich absolviert. Die Mannschaft von Trainer Rolf Landerl, der aus der U21 erneut Ramyar Ismail aufbot, gewann mit 3:2 auf dem Kunstrasenplatz hinter der Sparkassen-Tribüne.

Die Gäste taten sich bereits nach sechs Minuten mit einer Großchance hervor, doch der freistehende Schulz verfehlte das Tor um einige Meter (6.). Eine Minute später traf Meyer auf der anderen Seite – leider aus dem Abseits heraus (7.), vier Minuten später versuchte es Marvin Thiel von der Strafraumgrenze, doch der Gäste-Keeper war auf dem Posten (11.).

Nach einer knappen halben Stunde leitete Andreas Gomig mit einer Flanke von rechts die Führung ein. Julian Ringhof konnte diese nicht aus dem Strafraum befördern, Thiel vollendete aus 15 Metern – 1:0 (29.). Doch in die Pause konnte der VfB diesen Vorsprung nicht retten: Schulz nutzte einen Ballverlust von Büyükdemir und traf zum Ausgleich (44.).

Nach dem Seitenwechsel konnte der VfB erneut in Führung gehen und diese auch zügig ausbauen: Zunächst scheiterte Sirmais aus der zweiten Reihe (47.), dann legte Ramyar Ismail mit seinem Steilpass perfekt für Büyükdemir auf, der gekonnt zum 2:1 vollendete (52.). Nachdem Ismail zehn Minuten später elfmeterreif gefoult wurde, verwandelte Meyer den Strafstoß zur Vorentscheidung (62.). Die Gäste, die zuvor durch Zakany selbst die Führung auf dem Fuß hatten (49.), verkürzten zwar nochmal durch einen Treffer von Abbruzzese (68.), doch der VfB ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Im Gegenteil: Weggen hätte per Kopf und per Freisoß die endgültige Entscheidung herbeiführen können – so blieb es beim 3:2-Erfolg für Grünweiß.


Text-Nummer: 111665 Autor: VfB vom 10.01.2017 23.48

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. Text kommentieren.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender
Videos

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.