Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Schulgarten macht Schule

Lübeck - Schlutup: Archiv - 05.03.2020, 20.56 Uhr: Strahlende Gesichter, als der Garten der Willy-Brandt-Schule (WBS) jetzt in die neue Pflanzsaison startete. Dieser Lehrgarten im Schlutuper Kleingartenverein ist ein Aushängeschild für Lübeck: Anerkannt für die Lehrer-Weiterbildung vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein, haben hier 50 Schüler ihre Liebe zur Natur entdeckt.

Bild ergänzt Text

Die WBS-Schulleiterin, Frau Hase-Rodriguez, und Frau Silvia M. Propp, die den Mustergarten kontinuierlich durch ihre Stiftung unterstütz, kamen zum Startschuss der neuen Gartensaison. „Bisher haben nur vier Lübecker Schulen derartige Lehrgärten“, so der verantwortliche Obstwiesenpädagoge Ulrich Praedel, „es könnten viel mehr sein! Die Kosten tragen nicht die Schulen, sondern engagierte Stiftungen und Einzelpersonen.“

Der Modellgarten in der Schlutuper Ottostraße 2 hat bereits die Gotthard-Kühl-Schule inspiriert, wo auch eine leerstehende KGV-Parzelle zum Grünen Klassenzimmer umgebaut wird. In beiden Fällen ist der Hanse-Obst e.V. die treibende Kraft. Der gemeinnützige Verein hat zusammen mit den Lübecker Kleingärtnern das erfolgreiche Konzept „Leergärten werden Lehrgärten“ entwickelt, das noch weitere Schulträger für sich entdeckt haben. „Wir schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe“, so Ideenentwickler Heinz Egleder von Hanse-Obst: „Kinder kommen aus der digitalen wieder in eine natürliche Welt und Gärten bleiben als grüne Lunge Lübecks erhalten.“ In Zeiten von „Fridays for Future“ sollten mehr Kitas und Schulen die Möglichkeiten solcher Outdoor-Räume erkennen, so Egleder und Praedel von Hanse-Obst. Durch den WBS-Schulgarten, genannt „Schlutuper Apfelgarten“, sind seit 2016 bereits über 100 Obstsämlinge als „Klimabäume“ in viele Stadtteile verpflanzt worden.

Dieser Lehrgarten kostet die Schule nichts: Ehrenamtliches Engagement und die Förderwilligkeit vieler machen das möglich. Im „Schlutuper Apfelgarten“ waren die Propp Stiftung federführend, aber auch die Possehl-Stiftung, die Beatrice Nolte Stiftung, die Sparkassen Stiftung, die Gerd Godt Grell Stiftung, der Rotary Club Lübeck, der Lions Club Lübeck Liubice und der Hanse-Obst e.V., ebenso Firmen wie Jorkisch, Nordgetreide und Prühs. Den Unterstützern wurde mit einer Hinweisplakette gedankt. Diese Schulgarten macht Mut.

Die Willy-Brandt- Schule hat einen eigenen Schulgarten. Fotos: Hanse Obst

Die Willy-Brandt- Schule hat einen eigenen Schulgarten. Fotos: Hanse Obst


Text-Nummer: 136764   Autor: Hanse Obst   vom 05.03.2020 um 20.56 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.