Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Rangenberger bereiten sich auf den Karneval vor

Lübeck - Kücknitz: Eigentlich hätte sie bereits im März stattfinden sollen, wie traditionell in jedem Jahr. Doch dieses Jahr sollte dann alles anders kommen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Mitgliederversammlung der "Lübeck-Rangenberger Karnevalsgesellschaft von 1950 e. V." erst im August stattfinden.

Am vergangenen Donnerstagabend durfte die Versammlung dann, selbstverständlich unter genauester Beachtung und strenger Einhaltung aller geltenden Abstands- und Hygieneregeln, im Gemeinschaftshaus Rangenberg stattfinden. Nach dem ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr und dem sehr erfreulichen Geschäftsbericht standen dieses Jahr auch einige Wahlen auf der Tagesordnung.

In der Geschäftsführung wurden Präsident Jens Zimmermann, 1. Schatzmeisterin Tanja Lexow und der 1. Schriftführer Bernd Unruh mit großen Mehrheiten von den anwesenden Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt. Auch Gardebetreuerin Natalie Kröger wurde weiterhin das Vertrauen im Vorstandamt ausgesprochen.

Zwei Beisitzerposten konnten erfreulicherweise zudem wieder neu besetzt werden. Nachdem Ute Pietschonka und Daniel Otto auf eigenen Wunsch hin nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung standen, wählte die Versammlung Norman Niels und Sascha Behnke als Beisitzer in den Vorstand der LRKG.

Die beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder wurden anschließend für ihre langjährige Treue und großartige Mitarbeit für den Verein mit einem kleinen Präsent würdig verabschiedet.

"Nun freuen sich die rot-weißen Rangenberger Karnevalisten auf die neue Karnevalssession, wie auch immer sie dann schlussendlich auch ausfallen mag", so der 1. Vorsitzende Jens Zimmermann. "Positiv in die Zukunft schauend, plant man aber auch zu Coronazeiten an Mottos, Konzepten und Alternativen. Und auch die vielen Tanzgarden, Mariechen und Showgruppen sind schon ganz fleißig wieder am Trainieren. Das Motto in Rangenberg lautet ja nicht umsonst: Wir l(i)eben Karneval!"

Ob und wie in diesem Jahr Karneval gefeiert werden kann, ist noch unklar. Foto: JW/Archiv

Ob und wie in diesem Jahr Karneval gefeiert werden kann, ist noch unklar. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 139999   Autor: LRKG/red.   vom 21.08.2020 um 18.42 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.