Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Wirtschaft

Nadine Grün, Marion Mathias, Heinar Bernt und Corinna Prus (v.l.) vom Projekt "Ausbildung 4.0 - digital vernetzt!" wollen Betriebe beim Einsatz digitaler Werkzeuge in der Ausbildung unterstützen. Foto: HWK

Neues Projekt der Handwerkskammer: Ausbildung 4.0

Lübeck - 03.12.2020 18.49 Uhr: Handwerksbetriebe müssen die Ausbildung zukünftig verstärkt digital gestalten, um für den Berufsnachwuchs attraktiv zu bleiben. Den Weg zur digitalen Ausbildung ebnet den Betrieben ein neues Projekt der Handwerkskammer Lübeck: "Ausbildung 4.0 – digital vernetzt". Interessierte Betriebe können sich am Freitag, 11. Dezember, ab 10 Uhr in einem einstündigen Web-Seminar über die Unterstützungsmöglichkeiten durch die Kammer informieren.

Im KGV Trittau fand die Pflanzung von 30 Bäumen statt. Foto: Schwartauer Werke

Schwartauer Werke und NABU verlängern Kooperation

Bad Schwartau - 01.12.2020 12.26 Uhr: Im Rahmen eines Pilotprojekts arbeiten die Schwartauer Werke bereits seit 2019 mit dem NABU Schleswig-Holstein zusammen. In ihrem Projekt unterstützen die beiden Partner die Neuanlage und Erweiterung von Streuobstwiesen in ganz Schleswig-Holstein und fördern so die Vielfalt von Flora und Fauna. Ziel der ist es, 1.500 Hochstamm-Obstbäume bis Ende 2021 zu pflanzen, die einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität leisten. Das Projekt geht nun in die Verlängerung.

 Wichtiger als große Pläne in der oftmals hektischen Adventszeit: Wohltuendes im Alltag zum Ritual zu machen. Das kann die Teepause am Nachmittag sein. Foto: AOK/hfr.

Dem Weihnachtsstress keine Chance geben

Lübeck - 01.12.2020 10.35 Uhr: Viele Menschen aus Lübeck haben ein anstrengendes Jahr hinter sich, das mit der Corona-Pandemie noch einmal völlig neue Herausforderungen mit sich brachte. Ein wenig mehr Achtsamkeit mit sich und seiner Gesundheit ist daher insbesondere in dieser Adventszeit wichtig. Dennoch bleiben die Vorbereitungen auf das Weihnachtsfest für viele ein Stressfaktor: Geschenke besorgen, Wohnung dekorieren, Plätzchen backen, Weihnachtspost erledigen.

Anders als bei E-Bussen scheint die Bilanz bei Plug-in Hybriden weniger überzeugend. Symbolbild: JW/Archiv

BUND SH kritisiert staatliche Förderung von Plug-in-Hybriden

Lübeck - 30.11.2020 12.39 Uhr: Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Schleswig-Holstein, kritisiert die staatliche Förderung von Plug-in Hybriden. Carl Heinz Christiansen, Sprecher des Arbeitskreises Energiewende und Vorstandsmitglied empört sich: "Aktuelle Studien beweisen, dass zurzeit verfügbare Plug-in-Hybride den CO2 Ausstoß nicht verringern, sondern sogar mehr Abgase ausstoßen als reine Benziner oder Diesel. Es werden Fehlanreize gesetzt."

Dr. Leef H. Dierks ist Professor für Internationale Kapitalmärkte. Foto: Archiv/Ulf-Kersten Neelsen

TH Lübeck: Wer soll die Pandemie-Folgen bezahlen?

Lübeck - 29.11.2020 14.16 Uhr: Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, veranstaltet der Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft der Technischen Hochschule (TH) Lübeck in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr eine Podiumsdiskussion. Die Professoren Dr. Ulf J. Timm und Dr. Leef H. Dierks, beide in der Betriebswirtschaftslehre (BWL) zuhause, laden Interessierte herzlich zu der Online-Diskussion ein. Sie erörtern das Thema Covid-19 aus monetärer Sicht und stellen die Frage nach denen, die dafür aufkommen werden.

Die Aktion findet im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung statt.

Herzwochen: Lübecker Experten beantworten Fragen

Lübeck - 28.11.2020 15.28 Uhr: Ist meine Herzrhythmusstörung harmlos oder gefährlich? Können Herzklappenerkrankungen zu einer Herzschwäche führen? Kommt eine Verödungstherapie für mich infrage? Das Universitäre Herzzentrum des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Lübeck, bietet am Montag, dem 30. November, zwischen 17 und 18.30 Uhr eine Telefonaktion an, bei der alle Interessierten Fragen zum Thema "Das schwache Herz" stellen können.