Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Stadtgeschehen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden im Fokus der Beratungen stehen. Symbolbild: Archiv/JW

Landessynode: Finanzen im Fokus der Beratungen

Lübeck - Travemünde - 22.09.2020 14.35 Uhr: Mit den Finanzveränderungen durch die Corona-Pandemie für die Landeskirche, den Berichten von Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt und der Kirchenleitung sowie mehreren Kirchengesetzen wird sich die II. Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) auf ihrer 7. Tagung befassen. Dazu werden sich die 156 Synodalen vom 24. bis zum 26. September in Lübeck-Travemünde versammeln.

Die  Exkursion ist sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche und Kinder geeignet. 
Archivfoto: JW.

Schätze am Wegesrand: Exkursion zum Schlutuper Apfelgarten

Lübeck - Schlutup - 22.09.2020 11.51 Uhr: Am Freitag, dem 25. September, nehmen Ernst-Otto Reimann und Ulrich Praedel, Gemeinnützigen Verein Lübeck-Schlutup e.V., Teilnehmer mit auf eine Exkursion zum Schlutuper Apfelgarten. Naturinteressierte lernen bei einem Rundgang, welche nutzbaren Früchte und Kräuter im Naturgebiet Schlutup zu finden sind, was kann man daraus herstellen kann und wie man diese mit Früchten des Gartens kombinieren kann.

Kreisjugendfeuerwehrwart Jan Klein, Landrat Reinhard Sager, Michael Hasselmann vom Kreisfeuerwehrverband Ostholstein und Jens Meyer von der EGOH bei der symbolischen Scheckübergabe vor der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreises Ostholstein in Lensahn.

Spende für Feuerwehr-Nachwuchs übergeben

Ostholstein - 21.09.2020 13.43 Uhr: Mit Beginn der Corona-Pandemie und dem Aussetzen zahlreicher Veranstaltungen lagen in diesem Frühjahr zahlreiche Urlauber, aber auch Einheimische sprichwörtlich "auf dem Trockenen". Für ein wenig virales Ostsee-Feeling sorgte seinerzeit die vom Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. initiierte Challenge "Anbaden für Helden", zu der auch der Kreis Ostholstein und die Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH via Facebook vom Zweckverband Ostholstein nominiert wurden.