Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Politik

Die Lübecker Völkerkundesammlung stellt regelmäßig bedeutende Exponate aus. Symbolbild: Archiv

Restitution: Rückkehr zur Sacharbeit gefordert

Lübeck - 25.01.2022 10.36 Uhr: Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Denkmalpflege aus acht Fraktionen informierten sich am vergangenen Freitag bei einem interfraktionellen Austausch mit Sachverständigen über das Thema "Restitution". Die Hansestadt Lübeck möchte einige Kunstobjekte der Völkerkundesammlung an die Heimatländer zurückgeben. Zuletzt hatte die SPD-Fraktion die Äußerungen einiger Mitglieder in einer Pressemitteilung scharf kritisiert.

Klaus Hinrich Rohlf ist der Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Holstentor-Nord.

CDU zum Verkehrsversuch: Teure Zusatzbelastung

Lübeck - 20.01.2022 10.42 Uhr: Als Reaktion auf den Klimanotstand und die "Mobilitätswende" hat die Lübecker Verwaltung mit einem Verkehrsversuch angekündigt, der für rege Diskussionen sorgt. So sollen die vier Spuren der Fackenburger und der Krempelsdorfer Allee neu aufgeteilt werden (wir berichteten). Während viele dem Experiment positiv gegenüber stehen, gibt es aber auch kritische Stimmen. So schlägt der CDU-Ortsverband Holstentor-Nord vor, den "jetzigen Zustand zu belassen."

Die Landesregierung hat auch den Fonds für Barrierefreiheit verlängert.

Inklusion: Neuer Landesaktionsplan vorgestellt

Schleswig-Holstein - 20.01.2022 10.16 Uhr: Rückenwind für die Inklusion im Land: Ministerpräsident Daniel Günther und die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung, Michaela Pries, haben heute, am 20. Januar, in Kiel den neuen Fokus-Landesaktionsplan 2022vorgestellt. Unter dem Motto "Einer für alle." bündelt er über 50 konkrete Maßnahmen der Ministerien und der Staatskanzlei zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in den kommenden Jahren.

Der Kinderschutzbund SH fordert die flächendeckende Einführung von Schulgesundheitsfachkräften. Symbolbild: Archiv.

Kinderschutzbund fordert Schulkrankenschwestern

Schleswig-Holstein - 20.01.2022 09.34 Uhr: Beim heutigen Fachgespräch im Bildungsausschuss zu dem Antrag "Mehr Gesundheit im Schulalltag fördern" ist auch der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein vertreten. "Es wird Zeit, dass sich des Themas jetzt endlich angenommen wird", so die DKSB LV SH - Vorsitzende Irene Johns. "Seit langem weisen wir auf die nur unzureichend geregelte Gesundheitsversorgung schleswig-holsteinischer Schüler hin" betont Johns, die die flächendeckende Einführung von Schulgesundheitsfachkräften fordert.