Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Vier Spielplätze erneuert - weitere in Planung

Lübeck: Archiv - 23.09.2020, 18.08 Uhr: Vor rund 18 Jahren wurde das „Regenbogen“-Spielgerät als Hoffnungssymbol von einer Jugendgruppe aus drei Kontinenten errichtet und als einer von vielen internationalen Standorten der Hansestadt Lübeck gestiftet. Nun war wieder eine Sanierung an der Zeit.

Alle Holzelemente wurden zum Teil erneuert oder geschliffen und neu gestrichen, so dass das Spielgerät nun wieder in Regenbogenfarben weithin sichtbar erstrahlt und noch viele Jahre erhalten werden kann.

Auch auf dem Spielplatz Brodtener Kirchsteig in Travemünde wurde einiges getan. Die Spielgeräte waren erneuerungsbedürftig. Als Ersatz für die alte Spielkombination wurde eine neue Kletterkombination mit Rutsche, Rutschstange und diversen Kletterelementen und Spieltürmen sowie eine neue Schaukel eingebaut. Sobald die Fundamente abgebunden haben, wird der Spielplatz zur Benutzung freigegeben werden. Der öffentliche Spielplatz liegt versteckt zwischen Wohnblöcken, er ist fußläufig vom Brodtener Kirchsteig und vom Mühlenberg erreichbar.

In diesem Jahr abgeschlossen wurde auch die Erneuerung der Spielgeräte des Spielplatzes im Angelnweg, dessen Kletterburg auf dem Hügel erneuert wurde. Ebenso wurden Spielgeräte auf dem Spielplatz Nelkenstraße ausgetauscht. Beide Spielplätze befinden sich in St. Lorenz Süd. Die Sanierung und Erneuerung der Gerätespielbereiche im Carlebachpark im Hochschulstadtteil wurde abgeschlossen.

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr bedankt sich für die Kleinkinderspielgeräte, die vom Kinderschutz-Zentrum-Lübeck für den Waldspielplatz Katharineumswiese gespendet wurden.

Auf dem Kinderspielplatz im Drägerpark wird ab Oktober die ehemalige Rollerbahn zurückgebaut und durch einen „Waldläuferpfad“ ersetzt, der als Spiel- und Erlebnispfad vielfältige Spielabenteuer bieten wird. Die Finanzierung wird durch eine großzügige Spende der Possehlstiftung unterfüttert werden.

"Natürlich wird auch schon an der Planung für Grundüberholungen weiterer Spielplätze gearbeitet, die im kommenden Jahr umgesetzt werden können", versichert die Stadtverwaltung. "Kindergruppen aus der Nachbarschaft der Plätze haben mit ihren Ideen die Planungen bereits kräftig beflügelt."

Auch der Regenbogen an der Falkenstraße wurde erneuert. Foto: JW

Auch der Regenbogen an der Falkenstraße wurde erneuert. Foto: JW


Text-Nummer: 140679   Autor: Presseamt Lübeck/red.   vom 23.09.2020 um 18.08 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.