Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

US Wahlkampf in Lübecks Fußgängerzone

Lübeck - Innenstadt: Archiv - 26.09.2020, 20.11 Uhr: Auch strömender Regen hielt am Samstag die "Democrats Abroad" nicht davon ab, mit einem Stand in der Fußgängerzone auf die bevorstehenden US-Wahlen hinzuweisen. Am 3. November ist zwar erst Wahltag, aber wer sich von hier aus per Briefwahl an der US-Wahl beteiligen möchte, sollte das demnächst unbedingt erledigen.

Bild ergänzt Text

Da selbst der US-Präsident der Post, für die er letztlich zuständig ist, nicht mehr traut sollte man rechtzeitig seine Stimme in die Vereinigten Staaten schicken, damit sie am Wahltag auch gezählt wird.

Die über 120.000 in Deutschland wohnenden U.S.-Bürger aller Geschlechter, auch diejenigen mit doppelter Staatsbürgerschaft, sind wahlberechtigt und können sich somit an der kommenden Präsidentschaftswahl beteiligen. Viele wissen jedoch nicht, dass sie tatsächlich einen Stimmzettel abgeben dürfen – ein Grund warum die Wahlbeteiligung von U.S.-Bürgern im Ausland bei den vergangenen Wahlen eher niedrig war. Mehr als je zuvor zählt in diesem Wahljahr jede Stimme und die im Ausland lebenden Wahlberechtigten könnten dabei vielerorts den Unterschied machen.

Um US-Bürgern beim Prozess der Beantragung von Briefwahlunterlagen zu unterstützen, welcher von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich ist, hat Democrats Abroad Germany am Samstag, den Informationsstand in Lübeck vor dem Ratshaus eingerichtet. Informiert wurde überparteilich und natürlich unter Einhaltung aller lokalen Hygienerichtlinien.

An dem Infostand gab Gelegenheit, mit U.S.-Bürgern über die anstehende Wahl zu diskutieren sowie genaue Informationen über den Briefwahlprozess einzuholen.

Wer das versäumt hat und sich noch genau informieren möchte, kann Kontakt aufnehmen unter folgenden Adressen: Cynthia Walther, Lübeck Precinct Captain Democrats Abroad, Hamburg Chapter, Dag-luebeck@democratsabroad.org, www.democratsabroad.org, www.Votefromabroad.org, Tel. 0152/54133773.

Im Original-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Vinnie, Lisa und Cindy von den "Democrats Abroad".

Sam, Cindy, Vinnie und Lisa informierten am Samstag in der Lübecker Fußgängerzone über die US-Wahl. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Sam, Cindy, Vinnie und Lisa informierten am Samstag in der Lübecker Fußgängerzone über die US-Wahl. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann


Hier hören Sie den Originalton:

Text-Nummer: 140739   Autor: Harald Denckmann   vom 26.09.2020 um 20.11 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.