Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Neue Chefin vom Dienst bei Radio Lübeck

Lübeck: Als neue Chefin vom Dienst (CvD) übernimmt Jenny Bruhn die Redaktionsleitung des privaten Regionalsenders Radio Lübeck. Sie tritt damit die Nachfolge des bisherigen Programmchefs Christian Panck an, der sich zum Dezember einer neuen Herausforderung stellt.

Jenny Bruhn ist bereits seit dem Sendebeginn von Radio Lübeck vor zwei Jahren Mitglied des Redaktionsteams. Sie wird auch weiterhin das Programm als Moderatorin unterstützen. „Wir sind sehr froh und auch stolz, dass wir mit Jenny Bruhn eine Lokalradio erfahrene Redakteurin und dazu noch sympathische Moderatorin aus den eigenen Reihen für diese wichtige Position gewinnen konnten“, freuen sich die Geschäftsführer Fred Dohmen und Matthias Hawerkamp.

Die 29-jährige gebürtige Ostholsteinerin hat nach absolviertem Journalistik-Studium in den USA unter anderem für Lokalradiosender in Nordrhein-Westfalen gearbeitet, bevor es sie wieder zurück in ihre Heimat an der Ostsee zog. In ihrer neuen verantwortlichen Funktion erhält sie Unterstützung durch den Jung-Redakteur Corin Sülau (24), der nach erfolgreichem Volontariat bei radioB2 Berlin nun das Team von Radio Lübeck bereichern wird.

"Mit Christian Panck verliert Radio Lübeck zweifelsohne einen erfahrenen und kompetenten Programmgestalter, der maßgeblich am Aufbau und der schnellen Etablierung von Schleswig-Holsteins erstem Lokalradio auf dem Festland verantwortlich war, jedoch schon frühzeitig die Weichen für eine erfolgreiche Weiterführung seiner Ideen rund um die Programmentwicklung im Sinne des Senders gestellt hat. Es kann sich glücklich schätzen, wer mit Christian zukünftig zusammen arbeiten darf. Seiner Vorausschau und seinem Improvisationstalent ist es zu verdanken, dass wir den ‚Stresstest Corona’ als noch junge und kleine Radiostation bisher so glimpflich überstanden haben und nun in die weitere Zukunft starten können“, so Hawerkamp. „Als Lübecker wird er natürlich immer mit uns verbunden bleiben!“

Jenny Bruhn und Corin Sülau im Sendestudio von Radio Lübeck. Foto: André Leisner

Jenny Bruhn und Corin Sülau im Sendestudio von Radio Lübeck. Foto: André Leisner


Text-Nummer: 141717   Autor: Radio Lübeck/red.   vom 15.11.2020 um 17.43 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.