Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

Dritte Bewerbungsrunde bei Lübecker StartUp-Accelerator

Lübeck: Der Lübecker StartUp-Accelerator "Gateway49" geht in die dritte Runde. Erneut werden mutige Gründerinnen und Gründer mit innovativen Ideen gesucht. Bewerben können sich Interessierte bis zum 15. Januar 2021. Vorab findet eine Reihe von Informationsveranstaltungen für Gründungsinteressierte statt.

Nach einem erfolgreichen ersten Jahr, ruft der Lübecker StartUp-Accelerator Gateway49 zur Bewerbung für die dritte Runde (Batch) auf. Gründerinnen, Gründer und Gründungsteams, die ein innovatives Geschäftsmodell insbesondere in den Feldern Medizintechnik, Logistik, Smart City oder Nahrungsmittelindustrie verfolgen, können sich ab sofort online registrieren und bis zum 15. Januar 2021, 23.59 Uhr ihr Proposal einreichen.

Ein besonderer Fokus des Accelerators liegt dabei auf StartUps, die sich in einer frühen Ideen-Phase befinden. Auch Solo-Entrepreneure mit einer Idee aber ohne Gründungsteam sowie Talente, die StartUp Luft schnuppern möchten, sind angesprochen, sich zu bewerben. Von Beginn an steht der Accelerator Gründungsinteressierten unterstützend zur Seite. In einer Reihe von Veranstaltungen erhalten potenzielle Bewerberinnen und Bewerber die Möglichkeit, Fragen zu stellen und das Programm vorab kennenzulernen. Auch potenzielle Partnerinnen und Partner, Mentorinnen und Mentoren sowie Unterstützerinnen und Unterstützer sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen:

- Mittwochs (ab 18. November), 17 Uhr, Get to know Gateway49:
Auf dieser Informationsveranstaltung können Gründungsinteressierte Fragen zum Accelerator stellen

- 20. November, 14 Uhr, Gateway49@Gründerwoche 2020:
Im Rahmen der bundesweiten Gründerwoche stellt der Accelerator sein Programm vor und beantwortet Fragen zum Bewerbungsprozess.

- Freitags, 14 Uhr, OpenCoffee:
Immer freitags treffen sich Startups, das Gateway49-Team, Unterstützer und Unterstützerinnen sowie Gäste zum lockeren Austausch und Netzwerken.

- 2. Dezember, 15 Uhr, Pitch und Punsch 49:
Beim Pitch und Punsch stellen sich die 12 StartUps der ersten beiden Runden vor.

- 10. Dezember, 16.30 Uhr, Flirtcamp:
Im Flirtcamp können Gründungsinteressierte spannende Geschäftsmöglichkeiten mit den Cluster-Organisationen aus Schleswig-Holstein entdecken, sich mit StartUps austauschen oder Teammitglieder für die eigene Idee finden.

- 5. Januar 2021, Bootcamp:
Hier erarbeitet Gateway49 zusammen mit Gründungsinteressierten ein klares Konzept für ihre Idee, mit denen sie sich für den Accelerator bewerben können.

Mehr Informationen zu den Events finden sich auf www.gateway49.com/

Die StartUps, die es zur Aufnahme in das Programm schaffen, erwartet ein individuelles, strukturiertes 9-monatiges Coaching-, Mentoring- und Ausbildungsprogramm, finanzielle Unterstützung in Höhe von 30.000 Euro pro Team ohne Abgabe von Anteilen sowie Zugang zum StartUp-HUB des Accelerators im Technikzentrum Lübeck (TZL) und zum FabLab Lübeck mit 3D-Druckern und Lasercuttern für das Prototyping. Die Gewinnerteams haben zudem die Chance, wertvolle Kontakte zu Hochschulinstituten, Unternehmen, Fokusbranchen, anderen StartUps und potenziellen Kunden für die gezielte Entwicklung neuer und innovativer Produkte zu knüpfen.

Im April dieses Jahres ging der Accelerator – aufgrund der Corona-Krise – vollkommen digital an den Start. Und das erfolgreich: Rund 90 Proposals wurden eingereicht aus denen 12 Gewinnerteams ausgewählt wurden. Diese 12 Teams der ersten Stunde konnten im Rahmen des Accelerators tolle Erfolge verzeichnen; So gewannen Bareways den Existenzgründerpreis der Lübecker Wirtschaft. Naeco Blue wurden mit dem Innovations-/Mutmacherpreis der Lübecker Wirtschaft ausgezeichnet. Alle StartUps erreichten die Zielvorgaben des Programms und wurden bei der Entwicklung von Prototypen, der Gewinnung von Testkunden und der Durchführung von Pilotprojekten tatkräftig durch die Partnerinnen und Partner sowie das Gateway49-Team unterstützt.

Der Lübecker StartUp-Accelerator Gateway49 geht in die dritte Runde. Bild: Archiv/TZL

Der Lübecker StartUp-Accelerator Gateway49 geht in die dritte Runde. Bild: Archiv/TZL


Text-Nummer: 141761   Autor: TZL   vom 18.11.2020 um 13.02 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.