Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

SPD: Stadtpräsidentin mit Herz und Verstand

Lübeck: Archiv - 20.11.2020, 10.54 Uhr: Am kommenden Donnerstag wählt die Bürgerschaft eine neue Stadtpräsidentin oder einen neuen Stadtpräsident. Die Kooperationspartner SPD und CDU schicken jeweils eigene Kandidaten ins Rennen. Die CDU hat Klaus Puschaddel aufgestellt, die SPD Sabine Haltern. In einer Pressemitteilung begründet die SPD ihre Entscheidung für Sabine Haltern.

Wir veröffentlichen die Mitteilung der SPD im Wortlaut:

(")Sabine Haltern hat jahrzehntelange, kommunalpolitische Erfahrung mit nach Lübeck, in ihre gewählte Heimatstadt gebracht und sich mit ihrer sympathischen, offenen Persönlichkeit auch hier sofort für die Gemeinschaft engagiert.

Ihr erstes Mandat erhielt sie für den Gemeinderat von Süderbrarup, das war ihre Grundausbildung, sagt sie selber über diese Zeit. Schnell wuchsen die Aufgaben, damit auch Erfahrungen und Fähigkeiten. Als Ratsmitglied in Schortens (Kreis Friesland) war sie Vorsitzende des Schul-Jugend- und Sozialausschusses und Mitglied im Finanz- und Wirtschaftsausschuss. Später war sie dann als Kreistagsmitglied Vorsitzende des dortigen Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus, Kreisentwicklung und Finanzen sowie Gesellschaftsvertreterin bei Kreisvolkshochschule und Kreismusikschule.

In allen Themenfeldern hat sie ihre Erfahrungen und Inhalte aus der Arbeit am Runden Tisch gegen häusliche Gewalt, dem Präventionsrat Schortens, dem Arbeitskreis „Frauen in der Kommunalpolitik“ und dem Arbeitskreis Jugendarbeit eingebracht.

Das ist und war ihr Anliegen: Soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung für alle. Das Frauennetzwerk Schortens lag ihr besonders am Herzen und sie half mit, die internationalen Beziehungen etwa zur ungarischen Partnergemeinde, durch gemeinsame Projekte auszubauen.

Heute ist sie einundsechzig Jahre alt, sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihr Interesse galt schon in jungen Jahren der Geschichte der Hanse, spiegelte sich in ihrer Berufswahl wider. Sie erlernte den Beruf der Speditionskauffrau.

Als sie nach Lübeck zog, engagierte sie sich rasch im Ortsrat Travemünde, war dort stellvertretende Vorsitzende von 2014 bis 2020, arbeitet im Vorstand des Gemeinnützigen Vereins zu Travemünde mit und zog nach Engagement im Bauausschuss seit 2018 im Februar 2020 in die Bürgerschaft ein.

Sie mag Gemeinschaft und geht auf alle Menschen mit Offenheit und Freundlichkeit zu. Sie kann zuhören und Initiativen entwickeln, ist empathisch und bündelt große Lebenserfahrung mit politischem Gespür.

Die SPD-Fraktion und die SPD Lübeck schlägt sie, die Frau mit viel Herz und Verstand, als Stadtpräsidentin vor, weil sie alle Voraussetzungen für das Amt erfüllt.(")

Sabine Haltern (rechts) bei ihrer Vereidigung als Mitglied der Bürgerschaft im Februar. Foto: Harald Denckmann

Sabine Haltern (rechts) bei ihrer Vereidigung als Mitglied der Bürgerschaft im Februar. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 141802   Autor: SPD/red.   vom 20.11.2020 um 10.54 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.