Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.

DLRG: Die Eisregeln beachten!

Lübeck: Archiv - 14.02.2021, 13.25 Uhr: Da man besonders in diesem Winter mehr Zeit in der Natur verbringt, erfreut es viele Kinder sehr, dass bei den eisigen Temperaturen Seen und Teiche zufrieren. Sie laden gar magisch zum Rutschen und Schliddern ein. Doch leider bergen Eisflächen Gefahren, warnt die DLRG. Sie hat "Eisregeln" entworfen, die unbedingt beachtet werden sollten. Dafür wurde ein Video gedreht.

Um Eisunfälle zu vermeiden gibt es von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs Gesellschaft) als Pendant zu den meist geläufigeren Baderegeln, die sogenannten Eisregeln. Normalerweise führen Iris Müller (31) und Daniel Plois (37) als ausgebildete Kindergartenteamer für die DLRG Lübecker Bucht e.V., in den Kitas mit den Kindern Aktionstage durch, um über die Gefahren spielerisch aufzuklären und das angemessene Verhalten zu erproben.

Pandemiebedingt können diese leider derzeit nicht stattfinden. Um dennoch auf das derzeit sehr aktuelle Thema aufmerksam zu machen, haben sie einen kleinen Infofilm gedreht, welcher auf unserer Homepage zu sehen ist: www.luebecker-bucht.dlrg.de/.

Der Inhalt: Das DLRG-Nivea Maskottchen, der tollpatschige Seehund Nobby, ist an einem eisigen Tag mit einigen Kindern an einem zugefrorenen See unterwegs. Die glitzernde Eisfläche zieht die Gruppe magisch an... zu gern würden sie aufs Eis, um ein wenig zu rutschen. Wie das wohl ausgeht...

Hier die wichtigsten Eisregeln der DLRG im Überblick

Betritt ein stehendes Gewässer erst, wenn das Eis 15 Zentimeter dick ist.

Ein fließendes Gewässer braucht eine Eisdicke von 20 Zentimeter.

Gehe nicht gleich an den ersten kalten Tagen aufs Eis.

Leg dich flach aufs Eis und robbe vorsichtig auf dem gleichen Weg zurück Richtung Ufer, wenn du einzubrechen drohst.

Gehe niemals allein aufs Eis.

Rufe laut um Hilfe, wenn du in Not bist.

Im Notfall wähle die 112.

Nobby und Iris Müller geben Tipps zum sicheren Betreten von zugefrorenen Gewässern. Foto: DLRG

Nobby und Iris Müller geben Tipps zum sicheren Betreten von zugefrorenen Gewässern. Foto: DLRG


Text-Nummer: 143154   Autor: DRLG/red.   vom 14.02.2021 um 13.25 Uhr

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über WhatsApp

Text ausdrucken. +++  Text ohne Bilder ausdrucken.